Samsung Galaxy Unpacked 2020: Termin ist nun ganz offiziell!

Nachdem jeder einmal seine Meinung geäußert hat, welchen Termin ihm seine „zuverlässige“ Quelle gesteckt hat, bekommen wir nun von Samsung direkt die richtige Information zum Samsung Galaxy Unpacked 2020. Dieser findet nun verbindlich am 11. Februar 2020 statt. Wie im vergangenen Jahr gibt es die neue S-Serie zu präsentieren und ein weiteres Foldable.

Es wird also nicht ein Samsung Galaxy Unpacked 2020 Event in Barcelona. Samsung möchte wie bereits im vergangenen Jahr zur Präsentation der Galaxy S10 Serie und dem Galaxy Fold, die ungeteilte Aufmerksamkeit. Und diese bekommt das Unternehmen wohl nicht zum Mobile World Congress (MWC) vom 24. bis 27. Februar. Dafür soll es erneut San Francisco sein. Und das auch deutlich früher. Nämlich am Dienstag den 11. Februar um 11 Uhr pazifischer Zeit. Bedeutet für uns 20 Uhr deutscher Zeit, wo natürlich auch ein entsprechender Live-Stream geschaltet sein wird.

Das erwartet uns auf dem Samsung Galaxy Unpacked 2020

Erwartet wird natürlich die neue Galaxy S-Serie, bei der sich die Geister noch bei dem finalen Namen scheiden. Die einen sagen Samsung Galaxy S11-Serie, die anderen meinen Samsung Galaxy S20-Serie. Zumindest wenn der südkoreanische Hersteller seiner Nomenklatur treu bleibt. Ebenso unklar ist der Name des zweiten Foldable. Also der Nachfolger des Samsung Galaxy Fold. Wenn man es überhaupt so nennen darf, da Samsung allen Anschein den Falt-Orientierung komplett geändert hat. Unabhängig, dass es sich wie ein Motorola razr zusammenklappen lässt, soll Samsung als erster Hersteller eine faltbare Display-Glas besitzen. Das wäre tatsächlich ein Knaller, da so der Schutz vor Kratzer deutlich höher wäre, als es die Kunststoff-Displays aktuell bieten.

Ob dieses Display von Corning kommt ist bis dato ungeklärt. Dessen CEO hat zumindest kurzfristig eine solche Lösung durch Willow-Glass angekündigt.

[Quelle: Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares