OnePlus Nord: Ab heute das Smartphone vorbestellen ohne es je gesehen zu haben

OnePlus Pete Lau startet heute seine dreistufige Marketing-Strategie zur neuen Serie OnePlus Nord. Ja, es ist nun offiziell der bereits neben OnePlus 8 Lite und OnePlus Z geleakte Name OnePlus Nord. Für deutsche Ohren vermutlich ein etwas kantiger Name, aber unorthodox ist für den OnePlus CEO nicht neu. Mit dem 1. Juli 2020 ab 10:00 Uhr lässt sich das unbekannte Smartphone – natürlich in limitierter Auflage ungesehen vorbestellen. Dafür möchte das Unternehmen natürlich auch vorab Bares sehen.

Wie man es von OnePlus schon immer gewohnt ist, startet die OnePlus Nord Serie mit einem großen Knall. Neben dem bereits zuvor eröffneten Instagram-Kanal „OnePlusLiteZThing“ gibt es nun auch eine Internetseite, auf der das OnePlus Nord vorbestellt werden kann. Blind und ungesehen. Für mein Empfinden ein wenig viel Vertrauen, welches das Unternehmen von seinen Fans einfordert. 20 Euro hätte der Konzern gern als Anzahlung, welche jedoch per Zufallsprinzip ein Lifestyle-Produkt, ein Aufkleber-Set und andere Überraschungsgeschenke als Gegenleistung erhalten. Diese werden aber immer in Abhängigkeit der zur Verfügung stehenden Accessoires innerhalb einer Woche versendet. Der Betrag kann später als Gutschein mit dem Smartphone verrechnet werden. OnePlus-Gründer und CEO Pete Lau hat natürlich noch ein paar warme Worte, die euch anlässlich der spektakulären Geburt mit auf den Weg geben möchte.

„Die Einführung der Produktlinie OnePlus Nord markiert den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels für OnePlus. Unser ‚Never Settle`-Anspruch dreht sich darum, die besten Technologien und die besten Produkte mit der Welt zu teilen. Aber es geht auch darum, uns selbst herauszufordern und über unsere Komfortzone hinauszugehen. Wir sind immens stolz auf unsere Flaggschiff-Produkte und werden weiterhin technisch führende Geräte für unsere Benutzer entwickeln. Jetzt freuen wir uns darauf, die OnePlus-Erfahrung durch diese neue Produktlinie mit noch mehr Nutzern auf der ganzen Welt zu teilen.“

Preiswerte Mittelklasse war überfällig

Unterm Strich muss man jedoch zusammenfassend erwähnen, das mit der Preissteigerung der OnePlus 8 Serie das Unternehmen der Titel des „Flagship-Killers“ aberkannt wurde. Längst bieten Unternehmen wie Xiaomi, Honor und Realme hochwertige Mittelklasse zu günstigen Preisen. Den Anschluss will OnePlus nicht verpassen und schmückt das Ganze hübsch mit einer neuen OnePlus Nord-Serie aus.

OnePlus Nord könnte wie ein Realme X50 Pro aussehen

Zu dem Smartphone wissen wir bis dato nur aus Gerüchten von einem 5G-tauglichen Snapdragon 765G Octa-Core-Prozessor und einer 32- und 8-Megapixel-Dual-Frontkamera – ähnlich dem Realme X50 Pro – oben links im Display (Punch Hole). Aus dem ersten Image-Film der den Launch nun begleitet wird genau solch ein Prototyp gezeigt. Auch weist dieser auf der Rückseite eine sehr ungewöhlich angeordnete Triple-Hauptkamera auf. Diese ist praktisch oben links im rechten Winkel angeordnet. Also ein Viereck, bei dem ein viertes Objektiv fehlt.

Auch zum Preis wird sich in dem Video geäußert. Dort lässt Pete Lau verlauten, dass er einen Preis unter 500 US-Dollar anstrebe. In wie weit diese Angaben auch der Realität folgen werden, können wir erst in den nächsten Tagen beurteilen. Die Neuigkeiten werden nun vermutlich stündlich eintrudeln. Wir berichten euch gewohnt in gebündelter Manier.

[Quelle: OnePlus]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares