Oppo A16s und ein Future Imaging Technology Event

Oppo lädt am kommenden Donnerstag, den 19. August zu einem „Future Imaging Technology“-Event ein. Weiterhin präsentiert man im Nachbarland das Oppo A16s Einsteiger-Smartphone, welches im Grunde schon durch den Launch in Indonesien nicht mehr unbekannt ist – mit einem kleinen aber feinen Unterschied.

 

Das „s“ macht den Unterschied

Mitte Juli hatte die BBK-Tochter und das wohl selbst zur OnePlus-Mutter mutierte Unternehmen Oppo, im Heimatland und Indonesien das Oppo A16 offiziell vorgestellt. Ein Einsteiger-Smartphone mit einem potenten 5.000 mAh starken Akku und einer 13-Megapixel-Triple-Kamera für gerade einmal umgerechnete 100 Euro. Nun bestätigen auch die Niederlande ein solches Smartphone, jedoch unter dem Namen Oppo A16s. Der Unterschied ist – logisch – der Preis, eine LTE-Band 20-Unterstützung und ein NFC-Chip (Near Field Communication) zum kontaktlosen Bezahlen. Thats it.

Oppo A16s: NFC, Band 20 und mehr Speicher

Es gibt weiterhin ein 6,52 Zoll großes IPS-Display mit einer Auflösung von 1.600 x 720 Pixel (HD+) und einer Bildwiederholrate von standardisierten 60 Hertz. Den Antrieb übernimmt ein MediaTek Helio G35 Octa-Core-Prozessor gemeinsam mit 3 GB RAM und 32 GB internen (erweiterbaren) Programmspeicher. Der kann wenn wer will bis auf 2,3 GHz hochgepeitscht werden. Stopp – nein: Auch hier gibt es eine Veränderung! So bekommt das europäische Modell 4 GB RAM und 64 GB eMMC 5.1-Speicher. Der microSD-Speicherkarten-Support bleibt. Weiterhin eine satte Energieversorgung durch einen 5.000 mAh starken Akku.

Oppo A16

Neben einem USB-Typ-C-Anschluss (2.0) und einer 3,5 Millimeter großen Audiobuchse gibt es auf der Rückseite eine 13-Megapixel Triple-Kamera (f/2.2) mit Unterstützung von zwei 2-Megapixel-Makro- und Tiefen-Sensoren (je f/2.4). Auf der Front wird mit 8 Megapixel aus einer Waterdrop-Notch fotografiert. In den Niederlanden gibt es gleich eine Farbe weniger, sodass die Auswahl zwischen Pearl Blue und Crystal Black fallen muss. Der Preis beträgt 149 Euro und ist wohl auch die Summe, welche von euch bei potentiellen Kaufinteresse bei Seite geschafft werden sollte.

 

Oppo A16s Triple-Kamera

Oppo präsentiert uns vermutlich auch eine Under-Display-Camera

Kommenden Donnerstag hat Oppo zu einem „Future Imaging Technology“-Event ab 8:30 Uhr deutscher Zeit eingeladen. Primär wird es wohl um die Präsentation der neuesten Generation der
Under-Display-Camera von Oppo gehen. Auch Oppo wünscht sich einen sehr viel
konsistenteren Bildschirmeindruck als bei herkömmlichen Bauweisen. So wird die Frontkamera sowohl
im Gebrauch als auch im Standby-Modus hinter dem Display versteckt sein. Oppo behauptet dennoch bei der Kameraqualität durch den Einsatz von KI-Algorithmen keine Kompromisse eingehen zu müssen. Man wird sehen. Aber nicht im Oppo A16s, das aber dennoch eine kurze Erwähnung finden könnte.

 

[Quelle: Pressemitteilung | Oppo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.