Oppo Watch 2 ECG Edition offiziell vorgestellt

Erst Ende Juli hat die BBK-Tochter Oppo im Heimatland China die Oppo Watch 2 präsentiert. Im Design ist sie erneut mit der Apple Watch stark verwand und bekam nun anlässlich der Präsentation von ColorOS 12 ein Upgrade mit einer EKG-Funktion. Dieses Vorgehen ist uns bereits von dem Vorgänger bekannt, welcher dann im vergangenes Jahr auch hierzulande mit Wear OS by Google auf den Markt kam. Die Chancen stehen also nicht schlecht die Oppo Watch 2 ECG Edition bald auch in Deutschland zu bekommen.

 

Oppo Watch 2 nun auch als EKG-Version erhältlich

Oppo hat im Heimatland China seine hauseigene Benutzeroberfläche Color OS in der Version 12 offiziell vorgestellt. Zusätzlich hatte man aber noch ein kleines Upgrade für seine Smartwatch in zweiter Generation parat. Wie im vergangenen Jahr präsentierte man den potentiellen Kunden zusätzlich zum Basismodell, eine EKG-Version (Elektrokardiogramm) für den Preis von knapp 2.500 Yuan, was in etwa 330 Euro sind. Dabei ist die Oppo Watch 2 ECG Edition technisch wie das Standard-Modell ausgestattet, welches seit Anfang August 2021 ab 170 Euro (200 Euro mit LTE) im Heimatland verkauft wird.

Wie auch bei der ersten Oppo Watch, welche wir in der LTE-Version auch ausführlich testen durften, gibt es beim Nachfolger ein 42 und ein 46 Millimeter großes Uhrengehäuse mit zwei seitlichen Hardwarebuttons zur Auswahl. Die EKG-Version hingegen ist nur in der großen Version aus 316L rostfreiem Edelstahl zu haben. Das 1,91 Zoll große und auch touchfähige Display bietet eine Bildwiederholrate von 60 Hertz und eine Auflösung von 402 x 476 Pixel. Als Antrieb dient der Snapdragon Wear 4100 Prozessor von Qualcomm, welcher ungewöhnlicherweise, trotz einem Jahr Existenz nur auf sehr wenigen Smartwatches zu finden ist. Inzwischen gibt es bereits erste Gerüchte zu einem Snapdragon Wear 5100 Prozessor.

Oppo Watch 2

Kontinuierliche Herzrhythmus-Überwachung

Dank einem verbauten Ambiq Apollo 4s Co-Prozessor, gewährt das Unternehmen der Oppo Watch 2 ECG Edition 4 Tage Laufzeit mit nur einer Ladung des 510 mAh starken Akkus. Im aktiviertem „Light Smart“-Mode verwandelt sich die smarte Uhr zu einem Fitness-Tracker und soll sogar 16-Tage ohne eine Steckdose auskommen. In wie weit dazu auch die ganztägige Überwachung auf Herzrhythmusstörungen gehört, wird aktuell nicht kommuniziert.

Zusätzlich zu der kontinuierlichen EKG-Überwachung, bietet die smarte Oppo-Uhr der zweiten Generation eine Schlafüberwachung mit REM-Phasen, bei der ebenfalls der Blutsauerstoff bis zu 20.000 mal pro Nacht gemessen wird, samt einem Risikoauswertung von Atemstörungen durch mögliches Schnarchen. Die Oppo Watch 2 ECG Edition wird auch als LTE-Modell erhältlich sein, welches mittels eine eSIM realisiert wird.

Oppo Watch 2

Kurzfristiger Deutschlandstart sehr wahrscheinlich

Wann genau die Oppo Watch 2 deutsche Verkaufsregale in welcher Version erreichen wird, ist bislang nicht bekannt. Da aber auch der Vorgänger hierzulande mit Wear OS by Google erschienen ist, stehen die Chancen eines Wear OS 3.0 nicht all zu schlecht. Der deutsche Preis ging seinerzeit bei 249 Euro los. Aktuell bekommt man die erste Generation aber auch schon ab 210 Euro bei Amazon*.

[Quelle: Oppo | via Sparrowsnews]

Oppo Watch LTE im Test: Apple Watch trifft auf Wear OS by Google

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.