Pocophone F1: Night Mode und 960fps-Slow-Motion kommt

Xiaomi hat über Twitter bekannt gegeben in Kürze ein Update für das Pocophone F1 auszuliefern. Wie auch bei dem Xiaomi Mi 8 gibt es den Nachtmodus und die Super Slow-Motion-Funktion mit 960 Bildern pro Sekunde. Weiterhin dürft ihr wohl in Zukunft Netflix in HD schauen.

Das Pocophone F1 von der Xiaomi-Tochter Poco war im vergangenen Jahr eine echte Überraschung. Viel Technik für wenig Geld. Aktuell 324 Euro bei Notebooksbilliger*. Somit dürften auch viele in Deutschland sich das Smartphone gekauft haben und sich über die frohe Kunde freuen. Denn Xiaomi teilt via Twitter mit, dass man dem Pocophone F1 – wie auch dem Xiaomi Mi 8 – die Kamera-Funktionen des Mi Mix 3 innerhalb der nächsten 14 Tage via OTA-Update ausliefern will.

Das bedeutet zum einen bessere Nachtaufnahmen, da sich das Unternehmen vorhandener Algorithmen aus dem Xiaomi Mi Mix 3 bedient. Das bei den Kamera-Experten von DxOMark mit 108 Punkten schon überzeugen konnte. Und zum anderen Videos anstelle von 240 fps in Zukunft mit 960 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Die Auflösung beträgt dabei 720p oder maximale 1080p. Somit gibt es auch hier in Zukunft die Möglichkeit von sogenannten Slow-Motion-Videoaufnahmen. Für ein späteres Update im Februar, plant das Unternehmen Videos in 4K bei 60 Bildern pro Sekunde.  Ausgestattet ist das Pocophone F1 mit einem 12-Megapixel- und einem 5-Megapixel-Sensor mit jeweils einer Blende von f/1.9.

Pocophone F1 erhält Widevine Level 1

Häufig bemängelt und entsprechend vom General Manager C Manmohan zur Kenntnis genommen, der fehlende HD-Support bei Netflix, Sky Go und Amazon Prime. Das Unternehmen arbeitet mit seinen Partnern daran eine Widevine-L1-Zertifikation für das Pocophone F1 zu erhalten. Ob diese dann jedoch auch schon Bestandteil des Februar-Update ist, wollte der Poco-Chef noch nicht bekannt geben.

Das Pocophone F1 hat nur knapp den Titel „Smartphone 2018 mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis“ verpasst. Das OnePlus 6T konnte hier aufgrund der besseren Gehäuse-Materialien überzeugen.

*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

[Quelle: Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares