Project xCloud: Microsoft bietet in der Beta mehr Spiele als Google Stadia

Kurz vor dem offiziellen Start der Google Stadia, gibt Microsoft auf der X019 in London weitere Details zum eigenen Game-Streaming-Dienst Project xCloud bekannt. Nach dem Beta-Start auf Android-Smartphones und eigenem Xbox-Controller, folgt in Kürze ein Update für das Apple iPhone und dem PlayStation 4 -DualShock-Controller. Nach den ersten 4 Spielen folgen nun weitere 49 Titel, was das Angebot auf 53 Games katapultiert. Da muss sich Google ordentlich ins Zeug legen um hier mithalten zu können.

Gestern schlossen sich die Tore der hauseigenen Microsoft Fan-Messe X019, welche in der Copper Box in London ausgetragen wurde. Phil Spencer, verantwortlich für Microsofts Unterhaltungsprodukte, hatte auch für uns gute Nachrichten. Denn das im Oktober 2019 in den USA, Großbritannien und Südkorea gestartete Beta-Programm von Project xCloud, kommt Anfang 2020 auch nach Deutschland. Ebenfalls mit von der Partie wird Indien, Kanada und Japan sein.

Project xCloud unterstützt bald auch Apple iOS

Entgegen dem Konkurrenz-Produkt – der Google Stadia – kann Project xCloud auf zwei Arten betrieben werden. Dem typischen Cloud-Gaming auf externen Servern und über die Xbox, genannt „Hybrid Gaming-Cloud“. Aktuell unterstützt Microsoft in der Beta-Phase ausschließlich Android-Smartphones und Tablets (WiFi oder LTE) und den eigenen Xbox-Controller. Das soll sich aber Anfang 2020 ändern. Dann soll auch der Controller der PlayStation 4 unterstützt werden. Auch eine Kooperation zu Razer ist bereits vereinbart. Google hingegen hat bis dato noch keine Bereitschaft gezeigt, seinen Stadia-Controller mit Project xCloud nutzen zu können, so Microsoft auf Nachfrage. Ebenfalls plant Microsoft nicht nur das eigene PC-Betriebssystem Windows 10 zu unterstützen, sondern auch iOS. Also das Apple iPhone und iPad.

Xbox Game Streaming (Preview)
Xbox Game Streaming (Preview)
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Wird angekündigt
  • Xbox Game Streaming (Preview) Screenshot
  • Xbox Game Streaming (Preview) Screenshot
  • Xbox Game Streaming (Preview) Screenshot
  • Xbox Game Streaming (Preview) Screenshot
  • Xbox Game Streaming (Preview) Screenshot

Bereits jetzt sind 53 Games von 28 Publishern verfügbar. Darunter Halo 5 Guardians, Shadow of the Tomb Raider, Killer Instinct, Hitman und das Autorennspiel Forza Horizon 4. Doch wie hat schon Mutti gewusst: Quantität ist nicht gleich Qualität. Beide Plattformen rühmen sich damit das für den 16. April 2020 erwartete Spiel Cyberpunk 2077, mit Hollywood-Star Keanu Reeves (54) im Spiel-Portfolio zu haben. Neueste Gerüchte behaupten, dass es für Cyberpunk auch einen Battle Royale-Modus geben wird.

Was die Preise anbelangt, lässt sich Redmond nach wie vor nicht in die Karten schauen. Beta-Tester können bislang alle Spiele gratis zocken. Bekannt ist das auch Besitzer des Xbox Game Pass die Project xCloud nutzen können. Wir sind zumindest schon ganz heiß drauf uns endlich anmelden zu können.

[Quelle: Microsoft]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares