Realme GT Neo 2 am 22. September nicht in AMG „Green Hell“ sondern „BlackMint“

Es scheint als haben Bilder eines Realme GT Neo 2 in einer „Green Hell“ AMG Edition doch keine reale Chance in den Handel zu kommen. Aktuelle Teaser auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo favorisieren hier eher eine Variante in „BlackMint“, was farblich ungefähr auf dasselbe rauskommt, aber eben ohne das Logo der Daimler-Tochter AMG. Dafür verrät uns das Poster den Launch-Termin des – keine Ahnung – 6. Realme GT-Modells bereits für die kommende Woche.

 

Realme GT Neo 2 wohl doch nicht als AMG Edition

Realme GT Neo2 AMG Edition

Das Realme GT Neo 2 in seiner giftgrünen Optik samt schwarzen „GT-Streifen“ begegnet uns heute nicht das erste Mal. Nur wollte man uns das Android-Smartphone seinerzeit als AMG Edition verkaufen. Genauer gesagt eine Hommage an den Mercedes-AMG GT R Coupé in der Farbe „Green Hell Magno“. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, aber alle aktuellen Teaser-Bilder welche so auf dem chinesischen sozialen Netzwerk Sina Weibo zu finden sind, deuten doch eher auf die Farbe „BlackMint“ hin, was zwar auch ein Grün ist, aber deutlich heller und fluoreszierend.

Bereits kommende Woche ist Launch

Eben jene Teaser-Bilder wollen auch Mittwoch den 22. September um 14:00 Uhr (Asia time) als Launch-Termin sehen. Und da hier der Realme-Vizepräsident in Persona Xu Qi postet, gehe ich davon aus, dass er weiß wovon er schreibt. Die passenden technischen Daten zu dem weiteren GT-Modell liegen uns dank zahlreicher Leaks auch schon vor.

So soll uns ein 6,62 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) erwarten, welches natürlich mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz daher kommt. Oben links eine 16-Megapixel-Frontkamera im Panel (Punch Hole) und auf der Rückseite die identische 64-Magpixel-Triple-Kamera des GT in der Master Edition. Also von einem 8-Megapixel-Ultra-Weitwinkel- und einem 2-Megapixel-Markro-Objektiv flankiert.

Realme GT Neo 2

Snapdragon 870 for the win!

Als Antrieb gibt es aber keinen Snapdragon 778G SoC (System on a Chip), sondern ein Snapdragon 870 Octa-Core-Prozessor. Auch in der Kategorie Speicher geht es sportlich weiter. Hier sollen bis zu 12 GB LPDDR5 RAM und 256 GB interner Programmspeicher möglich sein. Der 5.000 mAh starker Akku soll ebenfalls mit einem 65-Watt-Netzteil recht sportlich betankt werden. Über den Preis ist bislang nichts bekannt. Wenn ich jedoch raten sollte, würde ich auf 399 Euro tippen.

[Quelle: Sina Weibo | via SparrowsNews]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.