Realme GT Neo 2T und Realme Q3s offiziell präsentiert

Vorerst nur in China, aber mit Sicherheit auch bald bei uns, wurde heute das Realme GT Neo 2T und das Realme Q3s Smartphone offiziell vorgestellt. Den Sinn der Flut an Smartphones, die aktuell von der ehemaligen Oppo-Tochter erscheinen und wirklich nur geringe Unterschiede aufweisen, muss man nicht verstehen, weswegen sich auch unsere Berichterstattung der beiden Smartphones auf ein Minimum begrenzt. Über die ebenfalls heute präsentierte Realme Watch T1 werden wir aber noch einmal gesondert berichten.

 

Das Realme GT Neo 2T

So scheint das Realme Neo 2T eine Neuauflage des Anfang des Jahres vorgestelltem Realme GT Neo aka Realme X7 Max zu sein. Es kommt unter dem 6,43 Zoll großen 120-Hz-AMOLED-Display (2.400 x 1.080 Pixel) ein MediaTek Dimensity 1200 Octa-Core-Prozessor zum Einsatz. Dieser wird flankiert von 8 oder 12 GB an Arbeitsspeicher und 128 oder 256 GB möglichen Programmspeicher.

Realme GT Neo 2T

Die vier Kameras des Realme GT Neo 2T sind eine 16-Megapixel-Frontkamea oben links im Bildschirm (Punch Hole) und einer vertikal angeordneten 64-Magpixel-Triple-Kamera auf der Rückseite. Diese bietet weiterhin einen 8- und einen 2-Megapixel-Sensor. Der eine macht Ultraweitwinkelaufnahmen bis zu einem Sichtfeld von 120 Grad, der andere ist für Nahaufnahmen verantwortlich. Der Akku bietet eine Kapazität von 4.500 mAh und lässt sich mit maximalen 65 Watt aufladen. Preise für die beiden Farboptionen Jet Black und Glaze White beginnen bei umgerechnet 250 Euro und enden bei 320 Euro.

Realme GT Neo 2T

Realme Q3s

Das Realme Q3s soll sich im Grunde in der Mittelklasse einordnen, scheint mir aber angesichts des 6,6 Zoll großem FHD+-Display mit einer Bildwiederholrate von 144 Hertz auch nicht so ganz schlüssig. Der Snapdragon 778G Octa-Core-Prozessor vertritt gemeinsam mit Speicheroptionen von 6/128, 8/128 und 8/256 GB schon eher diese Kategorie. Sein Akku garantiert mit 5.000 mAh noch eine etwas längere Laufzeit als die des GT Neo 2T. Hier allerdings darf nur mit maximalen 30 Watt geladen werden.

Auch bei dem Realme Q3s gibt es oben links eine 16 Megapixel auflösende Frontkamera. Auf der Rückseite wird es mit einem 48-MP-Primär-Shooter sowie zwei 2-MP-Objektive für Makrofotos und Tiefendaten etwas simpler. Hier die Farben Nebula und Night Sky Blue. Preislich starten wir bei 200 Euro und enden bei 270 Euro.

Realme Q3s

Aus Erfahrung wissen wir aber, das die beiden Smartphones zwar bestimmt zu uns kommen werden, aber nicht zu den Preisen. Angesichts der Menge von nahezu identischen Smartphones bin ich tatsächlich nicht wirklich scharf auf einen deutschen Release. Und ihr so?

[Quelle: Realme | via GSMArena]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.