Realme Magnetic Innovation Event – Oppo-Tochter macht auf Apple!

Morgen wird die ehemalige Oppo-Tochter Realme um 14 Uhr deutscher Zeit den Realme Magnetic Innovation Event abhalten. Doch bereits im Vorfeld gibt der Hersteller bekannt, was uns dort morgen erwarten wird. Zum einen gibt es ein neues Android-Smartphone, welches auf den Namen Realme Flash hört und passend zu dem Device gibt es auch noch die neue Technologie „MagDart“ vorzustellen.

 

Realme lädt ein zum Magnetic Innovation Event

Realme bezeichnet sich selbst gern als „die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke“, was ich persönlich aufgrund des Wachstums von Xiaomi anzweifeln würde. Sei es drum. Morgen wird der Konzern einen Realme Magnetic Innovation Event abhalten, auf dem bereits im Vorfeld bereits bekannt wurde was genau der Anlass des virtuellen Aufeinandertreffens ist. Das Geheimnis nennt sich „Realme MagDart“ und ist nach eigenen Aussagen der „schnellste magnetische kabellose Ladestandard“. Meine Vermutung und erste Bilder belegen aber sehr wohl ein Stromkabel an dem Magneten. Das ist aber vermutlich Haarspalterei. Ich persönlich halte auch ein Qi-Ladedock mit einem Kabel dran nicht wirklich als „kabellos“. In der Qi-tauglichen Mittelkonsole im PKW sieht das Ganze schon wieder anders aus.

Apple „MagSafe“ heißt bei Realme „MagDart“

Apple MagSafe

Doch bevor wir uns in die Details der Realme-Innovation stürzen, gab es da nicht auch was von Apple? Vielleicht mit dem Namen „Apple MagSafe„? Mit dem MagSafe Ladegerät ist kabelloses Laden ganz einfach. Die perfekt angeordneten Magnete docken an dem iPhone 12 oder iPhone 12 Pro an und sorgen für schnelleres kabelloses Laden mit bis zu 15 Watt. Wie jedoch GSMArena berichtet, wird das „Realme MagDart“ mehr als 15 Watt liefern. Denn das Versprechen mit dem „schnellsten“ Ladestandard will ja eingehalten werden.

Damit der Realme Magnetic Innovation Event nicht „nur“ auf der Präsentation eines kleinen magnetischen Ladepads besteht, liefert man gleich das passende Smartphone mit dem Realme Flash mit. Zu den technischen Daten gibt es bislang gar keine Informationen von dem Hersteller, der sonst gar nicht früh genug gewisse Details Kund tun kann. Aber natürlich kocht bereits die Gerüchteküche.

Unbekanntes Flaggschiff mit dem Namen Realme Flash

Realme Flash Phone

Die geht von einem circa 6,5 Zoll großem Curved-AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel aus. Als Antrieb wird ein Snapdragon 888 gemeinsam mit 12 GB RAM und 256 GB internen Programmspeicher aus. Da lässt es aber jemand krachen! Auf der Rückseite wird eine Triple-Kamera mit bislang unbekannten Sensoren und Optiken vermutet. Alles sehr vage, weswegen wir bis morgen einfach mal abwarten sollten. Nicht dass es sich hier am Ende um das Realme 8s handelt, welches uns Steve Hemmerstoffer bereits am Wochenende schon einmal optisch aufbereitet hat.

[Quelle: Pressemitteilung | GSMArena]

Realme GT im Test: Nur klauen ist günstiger!

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.