Realme X3 SuperZoom für 499 Euro offiziell vorgestellt

Die ehemalige Oppo-Tochter hat für Europa das Realme X3 SuperZoom offiziell vorgestellt. Und wie der Name schon erahnen lässt, scheint mit dem Smartphone eine besondere Vergrößerung von Kamera-Aufnahmen möglich zu sein. Im Detail ist es ein 60-facher Hybrid-Zoom auf Basis von Periskop-Technologie, mit dem das Unternehmen wirbt. Doch um auf den günstigen Preis von 499 Euro zu kommen, hat sich das Unternehmen einen kleinen Trick einfallen lassen.

Denn das Realme X3 SuperZoom, welches eindeutig den Fokus auf die Fotografie legt, spart einfach bein Display und dem verbauten Prozessor. Es gibt nicht den aktuell schnellsten Qualcomm-Prozessor, sondern „nur“ den zweit schnellsten. Das ist der Snapdragon 855 Plus Octa-Core-Prozessor der in dem von uns getesteten Asus ROG Phone 2 seinen Dienst tut und das sehr überzeugend. Der Soc (System on a Chip) kann nicht nur im 3D Mark Sling Shot Extreme ES 3.1 Benchmark-Test begeistern sondern lässt Kollegen wie das Samsung Galaxy Note 10 (4.905 Punkte) oder das Xiaomi Black Shark 2 (7.108) mit knapp 8.000 Punkten (7.912 Punkte) hinter sich.

LCD anstelle AMOLD

Auch beim Display wurde ein wenig gespart. So ist es kein AMOLED-Bildschirm, sondern ein 6,57 Zoll großes IPS-Display welches aber auch eine hohe Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz bei einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel bietet. Oben links finden wir die bekannte Dual-Frontkamera im Display (Punch Hole) vom Realme X50 Pro. Dabei handelt es sich um eine 32-Megapixel-Kamera von Sony (IMX 616)mit einem Sichtfeld von 80 Grad und eine Blende von f/2.5. Unterstützt wird diese von einer 8-Megapixel Ultra-Weitwinkel-Kamera mit einem Sichtfeld von 105 Grad und einer Blende von f/2.2.

Fokus liegt auf der Quad-Kamera des Realme X3 SuperZoom

Dafür kann die oben links auf der Rückseite vertikal positionierte Quad-Kamera noch einen drauflegen. Stolze 64 Megapixel bei einer Blende von f/1.8 bietet die Hauptkamera auf Basis eines Samsung GW1 Sensor. Der 60-fache Zoom wird durch einen 8-Megapixel-Sensor realisiert auf Basis eines 5-fachen optischen und verlustfreien Zoom mit OIS. Ein weiterer 8-Megapixel-Sensor ist für den 119 Grad Ultra-Weitwinkel zuständig  und wird durch einen 2-Megapixel-Macro-Sensor vervollständigt.

Das Realme X3 SuperZoom ist mit 12 GB RAM und 256 GB 3.0-UFS-Speicher ab dem 2. Juni für 499 Euro in Deutschland in den Farben Arctic White und Glacier Blue zu kaufen. Der Akku hat eine Kapazität von 4.200 mAh und lässt sich via 30 Watt Dart Charge sehr schnell aufladen. Der Fingerabdrucksensor befindet sich btw nicht unter dem Display, sondern an der Seite. Vorbestellen könnt ihr im Realme-Shop.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares