Royole kündigt das FlexPai 2 an: Besser, schneller und mit ZTE-Kooperation

Royole ist hierzulande eher weniger bekannt. Dabei konnte der Display-Hersteller mit dem Royole FlexPai das erste Smartphone mit faltbaren Display in den Handel bringen. Lange vor Samsung mit dem Galaxy Fold und Huawei mit dem Mate X. Nun kündigt der chinesische Hersteller in Kooperation mit ZTE mit dem Royole FlexPai 2 einen Nachfolger an, der in allen Belangen besser sein soll. Das ist auch bitter nötig, wie erste Tests des Vorgängers gezeigt haben.

Das Royole FlexPai hat hierzulande nur wenig Beachtung gefunden. Zwar konnte man das Foldable auch bei uns ab 1.388 Euro bestellen, doch erste Tests haben dem Foldable eine mindere Qualität bestätigt. Vor allem das Scharnier und das flexible Display an dieser Stelle waren nicht für eine langfristige Nutzung vorgesehen. Vielleicht ein Grund, warum das Escobar Fold 1 kein Erfolg wurde. Ein Scherz! Bei dem Foldable des Bruders des berühmten Pablo Escobar, handelt es sich zwar um ein überklebtes FlexPai – doch dahinter steht ein großer Betrug.

 

Zurück zum Royole FlexPai 2, welches nun von Royole-CEO Bill Liu mehr oder weniger offiziell vorgestellt wurde. Denn neben ein paar wenigen Details, wollte man noch keinen technischen Daten oder Preis bekanntgeben. Zu den Details gehört ein sogenannten Cicada Wing Fully Flexible Displays (FFD) der dritten Generation, welches deutlich haltbarer sein soll. Gleiches gilt für das „Super Seamless & Stepless Hinge“-Scharnier. Royole gibt für das 7,8 Zoll große Display im Seitenverhältnis von 4:3, eine Garantie für über 200.000 Faltungen.

Technische Daten des Royole FlexPai 2 sind weitestgehend unbekannt

Unter der Haube sorgt ein Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor für den nötigen Vortrieb. Ihm zur Seite stehen eine unbekannte Größe an LPDDR5 Arbeitsspeicher und internen UFS 3.0-Programmspeicher. Ebenfalls gibt das Unternehmen eine um 50 Prozent gesteigerte Helligkeit und einen um Faktor 1,3 verbesserten Farbraum an. Auch der Kontrast soll deutlich an Qualität zum Vorgänger zugenommen haben.

„Wir sind von der neuen strategischen Partnerschaft mit Royole sehr begeistert. ZTE konzentriert sich auf die intelligente Kommunikationstechnologie und die fortschrittliche Videotechnologie in der 5G-Ära und wird zusammen mit Royole die innovativen Anwendungen der vollflexiblen Anzeigetechnologie in Mobilgeräten untersuchen, um eine neue Benutzererfahrung zu bieten“, so Feng Xu, Senior Vice President der ZTE Corporation.

Ob für die bessere Qualität der neue Kooperationspartner ZTE verantwortlich ist, kann bezweifelt werden. Denn Royole hat sich in China bereits als einer der größten Display-und Sensoren-Fertiger einen Namen machen können. Dennoch wird der Standard mit einem solchen etablierten Hersteller wie ZTE noch einmal potenziert. Das Royole FlexPai 2 soll im 2. Quartal (April bis Juni 2020) offiziell vorgestellt werden. Dann werden wir wohl auch Preis und weitere Spezifikationen erfahren.

[Quelle: Pressemitteilung | via Caschys Blog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares