Escobar Fold 1: Sex, Drogen und ein faltbares Smartphone

Nein, das Escobar Fold 1 ist kein PR-Scherz. Das faltbare Smartphone wird tatsächlich von dem Bruder des wohl berühmtesten kolumbianischen Drogenhändlers Pablo Emilio Escobar verkauft. Und das zu einem erstaunlich günstigen Preis von 349 US-Dollar. Was hat es auf sich mit dem faltbaren Smartphone, was aussieht wie ein Royole FlexPai in Gold?

Faltbare Smartphones sind das nächste große Ding auf diesem Sektor. Samsung hat mit dem Galaxy Fold bereits seine ersten Erfahrung machen dürfen. Huawei verkauft sein Mate X aufgrund des US-Embargos ausschließlich in China. Und auch Motorola hat mit dem bereits vorgestellten Motorola razr ebenfalls bald ein faltbares Smartphone im Handel. Nun gesellt sich mit der Escobar Incorporated ein weiteres faltbares Smartphone dazu. Und dieses ist mit einem Preis von 349 US-Dollar nicht nur extrem günstig, sondern erweist sich auch sonst als sehr skurril.

Das Escobar Fold 1 erklärt Apple den Krieg

Auf der Produktseite des Escobar Fold 1 Smartphone werdet ihr komplett von dem Klischee des ehemaligen Drogenbarons Pablo Escobar eingeholt. Ein goldenes Smartphone, welches von Damen zur Schau gestellt wird, denen augenscheinlich sehr warm ist. Dennoch scheint der ältere Bruder Roberto de Jesús Escobar es ernst mit dem Verkauf zu meinen. Hat er wohl spezifisch dem wohl erfolgreichsten Unternehmen Apple den Krieg erklärt.

„Ich habe vielen Leuten gesagt, dass ich Apple schlagen würde und ich werde. Ich habe die Netzwerke und Einzelhändler gekürzt, um Kunden Handys zu verkaufen, die sich für nur 349 US-Dollar zusammenfalten lassen. Handys, die Samsung und andere in Läden Tausende von Dollar kosten, gehören mir. Ziel ist es, Apple zu schlagen und es selbst zu tun, wie ich es immer getan habe,“ so Roberto Escobar.

Dennoch gibt das sogenannte Escobar Fold 1 einige Fragen auf. Denn die technischen Daten gleichen 1:1 dem Royole FlexPai. Dem wohl ersten faltbaren Smartphone am Markt, welches aber aufgrund fehlender Marktreife kein Erfolg wurde. Selbst die originalen Renderbilder wurden nur durch das Wallpaper editiert.

Hier noch einmal die technischen Daten im Überblick:

Technische Daten Royole FlexPai 
Display 7,8 Zoll AMOLED
1.920 x 1.440 Pixel bei 308 ppi
Prozessor Snapdragon 855 Octa-Core
4x ARM Cortex A76 max 2,84 GHz
4x ARM Cortex A55 max 1,8 GHz
Adreno 640 GPU
Speicher 6 GB / 8 GB RAM
128 GB / 256 GB
expandable memory up to 256GB with microSD
Abmessungen 190 x 134 x 7,6 mm
320 g
Akku 3.970 mAh
Kamera 20 MP rear camera with LED Flash
16 MP secondary camera
Autofokus, OIS und f/1.8
Anschlüsse USB Type C, keine 3,5 mm Klinke
Sonstiges Dual 4G VoLTE (kein Band 20), Wi-Fi 802.11, Bluetooth,
GPS, A-GPS, BEIDOU
Fingerprint ID
Water OS, Basis Android 9.0 Pie
Farben Schwarz
Preis und
Verfügbarkeit
1.388 Euro (128 GB)
1.539 Euro (256 GB)

Wir raten vom Kauf ab

Tatsächlich kann das Smartphone weltweit und auch versandkostenfrei bestellt werden. Jedoch über eine weitere Firma mit Sitz in London. Die Pablo Phone LTD hat den Vertrieb des Escobar Fold 1 lizenziert und schreibt auch in dem Haftungsausschluss ein paar Sätze, die nicht zwingend zum Kauf führen. So gibt es beispielsweise keine Rückgabe oder Rückerstattung des faltbaren Smartphones. Wir können in der Tat niemanden anraten, sich dieses Foldable zu kaufen. Werden aber mit Sicherheit weiter beobachten, wie sich der große Bruder Roberto Escobar im Kampf mit Apple so macht.

[Quelle: Digital Trends | via Techradar]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares