Samsung Exynos 2100 schneller als der Snapdragon 875? Laut Geekbench nicht!

Deutsche Kunden hatte sich bereits gefreut, bei der Samsung Galaxy S21 Serie, aufgrund des verbauten Samsung Exynos 2100 SoC nicht ins Hintertreffen zu geraten. Bisherige Berichte gingen von einem Energie- und Performance-Vorteil des neuesten Samsung-Prozessors aus. Doch ein Geekbench-Leak spricht nun eine andere Sprache.

 

Samsung spaltet mit seiner SoC-Politik die Gemüter

Spricht man hierzulande Besitzer eines Samsung Flaggschiffs wie dem Galaxy S20 oder Note 20 auf den verbauten Prozessor an, dann wird dies vermutlich nicht auf positive Resonanzen stoßen. Denn solang wir uns erinnern, verbaut Samsung in seinen Premium-Smartphones je nach Region unterschiedliche Prozessoren. Das bedeutet in den US und A, sowie dem Heimatland Korea gibt es den Qualcomm-SoC (System on a Chip) und in Europa – was unweigerlich Deutschland mit einschließt – den hauseigenen Exynos-Prozessor.

Das führt zur permanenten Verärgerung an allen Fronten. In Südkorea, weil man natürlich einen gewissen Stolz auf seine eigenen Produkte hat und hierzulande, weil durch die Reihe weg nicht nur die Performance der Exynos-Prozessoren schlechter ist, nein – auch die Energie-Effizienz muss sich Jahr für Jahr hinter dem Snapdragon-SoC aus Kalifornien einsortieren. Diesbezüglich gab es schon große Petitionen, die ein selbstsicheres Unternehmen wie Samsung nicht weiter tangieren.

Mit dem Samsung Exynos 2100 SoC wird alles besser?

Doch dieses Jahr sollte alles besser werden. Erste Benchmark-Tests des Samsung Exynos 2100 bestätigten auch derartige Prognosen. Wie auch sein Qualcomm-Konkurrent hat der im 5-Nanometer-Prozess gefertigte Octa-Core-Prozessor einen auf Basis des ARM Cortex-A78 Superkern, namens Cortex-X1 an Bord. Doch wie nun die Kollegen von SamMobile entdeckt haben, offenbart ein weiterer Geekbench-Eintrag das alt bekannte Kräfteverhältnis.

Im Detail stehen sich nun 1.120 Punkte im Single Core- und 3.319 Punkte im Multi-Core-Score des Galaxy S21 mit mit einer Snapdragon 875, den 1.040 Punkten im Single Core und 3.100 Punkten im Multi Score des Galaxy S21 mit Exynos 2100 gegenüber. Und Sieger nach Punkten ist erneut der Snapdragon SoC, den wir hierzulande nicht bekommen werden. Vielleicht etwas später in der Fan-Edition des Galaxy S21.

Samsung Galaxy S21 mit Snapdragon 875 SoC

Ruhig Blut!

Bei aller Euphorie möchten wir jedoch gerade bei solchen Benchmark-Leaks darauf hinweisen, dass diese wirklich leicht gefälscht werden können und auch werden. Das hatte uns seinerzeit der XDA-Developer beim Poco F1 Lite eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Also warten wir erst einmal ab, bevor die nächste Petition startet.

[Quelle: Geekbench | via SamMobile]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

1 Gedanke zu „Samsung Exynos 2100 schneller als der Snapdragon 875? Laut Geekbench nicht!

  • 26. November 2020 um 14:49
    Permalink

    Wenn sich dieses nun schon 2! (ZWEI) JAHRE andauernde „Spiel“ (die Benachteiligung der europäischen/ deutschen Kunden hat ja nicht erst 2019 mit dem „Wettkampf“ EXYNOS 990 vs. SNAPDRAGON 865 begonnen, NEIN, vergleichbares war ja schon 2018! im direkten Vergleich zwischen EXYNOS 9820/ 9825 und SNAPDRAGON 855 festzustellen. ) in 2021 fortsetzen, so wird das Samsung an den Verkaufszahlen feststellen (und diesmal kann man es dann auch nicht auf Covid-19 „schieben ).
    MARKENTREUE ist auch „ENDLICH“.

    Bin echt gespannt, OB Samsung Lehren daraus gezogen hat.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares