Samsung Galaxy Fold 2: Zweite Quelle bestätigt größere Displays

Bereits Ende März hatten wir darüber berichtet, dass für das Samsung Galaxy Fold 2 größere Displays geplant sind. Das gilt sowohl für das faltbare Infinity-Flex-Display, als auch für das Display auf der Außenseite. Weiterhin bestätigt die Quelle die Verwendung des vom Galaxy Note bekannten S-Pen.

Gemeinsam mit der Galaxy S10-Serie präsentierte uns Samsung sein erstes kommerzielles Foldable. Zur Galaxy S20 Serie gab es mit dem Galaxy Z Flip ein neues Design des Foldable. Nun steht der Nachfolger mit dem Samsung Galaxy Fold 2 in den Startlöchern und Ross Young, seines Zeichen Gründer und CEO von Display Supply Chain Consultants (DSCC), will uns ein paar Einblicke verschaffen.

Samsung Galaxy Fold 2 mit Note S-Pen

So bestätigt er uns die bekannte Meldung zu der Verwendung eines S-Pen beim Samsung Galaxy Fold 2. Weiterhin informiert er uns über Details der Display-Größen und deren Auflösungen. So soll das Infinity-Flex-Display aus Ultra-Thin-Glass (wie beim Z Flip) eine Diagonale von 7,59 Zoll besitzen. Die Auflösung beträgt 2.213 x 1.689 Pixel bei 359 ppi. Ungewöhnlich die Zusage zu einer Bildwiederholrate von 120 Hertz.

Samsung Galaxy Fold 2

Wie in unseren ersten Render-Bildern zu sehen, ist die „Frontkamera“ im Display (Punch Hole). Ursprünglich soll sie sogar unsichtbar unter dem Display geplant gewesen sein. Doch die Qualität der Aufnahmen waren noch derart schlecht, das dieses Unterfangen noch verschoben werden musste.

Außen-Display wird deutlich größer

Für die Außenseite ist ebenfalls ein größeres Display geplant. Hier ist die Rede von einer Diagonale von 6,23 Zoll bei einer Auflösung von 2.267 x 819 Pixel. Auch hier ist eine Punch-Hole-Kamera laut Ross Young geplant. Unser Bild geht jedoch von einer Notch aus. Die Bildwiederholrate beträgt außen die typischen 60 Hertz.

Samsung Galaxy Fold 2

Weitere Details sind die Quad-Kamera des Samsung Galaxy S20 Ultra (zum Test) samt Space Zoom und 108 Megapixel, sowie einem Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor und 12 GB LPDDR 5 RAM. Auf Seiten des internen Programmspeicher hatte der Vorgänger nicht gegeizt, sodass wir mindestens mit 512 GB – wenn nicht sogar 1 TB rechnen können.

Ob das auf dem Display dargestellte Datum mit Freitag den 7. August 2020 als Vorstellungstermin werten sollen, ist unklar. Dieses Jahr gilt für das Samsung Galaxy Fold 2 dennoch als realistisch.

[Quelle: Ross Young]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.