Samsung Galaxy M10 und M20: Interessant oder kann das weg?

Samsung hat mit dem Galaxy M10 und M20 eine neue Serie für Einsteiger-Smartphones vorgestellt. Erstmalig mit Infinity-V-Display und zu einem sehr günstigen Preis ab 100 Euro. Kleiner Haken an der Meldung: die Android-Smartphones wurden in Indien vorgestellt und sollen auch dort zuerst verkauft werden. 

Samsung Galaxy M10

Das Samsung Galaxy M10 bietet dabei ein 6,22 Zoll großes Display im 19:9-Format und einer Auflösung von 1.520 x 720 Pixel. Auf der Rückseite gibt es eine Dual-Hauptkamera mit einem 13- und 5-Megapixel-Sensor. Auf der Front bietet die ebenfalls 5-Megapixel-Kamera auch die Möglichkeit das Smartphone via Gesichtserkennung zu Entsperren.

Als Antrieb dient ein hauseigener Exynos 7880 Octa-Core-Prozessor, mit wahlweise 2 oder 3 GB RAM und 16 oder 32 GB internen Programmspeicher, inklusive 3.400 mAh starken Akku. Das Samsung Galaxy M10 ist in den Farben Schwarz und Blau in Indien ab dem 6. Februar für 99 Euro, beziehungsweise 109 Euro erhältlich.

Samsung Galaxy M20

Das Samsung Galaxy M20 hingegen ist bereits einen Tick besser ausgestattet. Hier gibt es ein 6,3 Zoll großes Display im 19,5:9-Format mit einer Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixel. Also Full HD+. Weiterhin ist der Speicher mit 32 GB und 3 GB RAM sowie 64 GB und 4 GB RAM deutlich größer. Bei dem 5.000 mAh starken Akku, wird aber der Unterschied zum Galaxy M10 am deutlichsten. Wenngleich das Galaxy M20 zusätzlich einen USB-Type-C-Port und einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite zu bieten hat, die dem M10 fehlen.

Auch hier verbaut Samsung einen hauseigenen Prozessor, mit dem Exynos 7904. Einer Octa-Core-CPU mit einer maximalen Taktfrequenz von 1,8 GHz, die gerade erst das Licht der Öffentlichkeit erblickt hat. Die Dual-Hauptkamera ist mit der des Galaxy M10 identisch. Auf der Front sind es dann aber doch 8 Megapixel, anstelle der 5 Megapixel des M10.

Auch hier ist der Verkaufsstart in den Farben Schwarz und Blau, der 6. Februar 2019. Der Preis beläuft sich auf circa 135 Euro und 155 Euro. Und nun zu der leicht provokativen Überschrift: Klar sind die Samsung Smartphones der M-Serie für Deutschland bei den Preisen interessant. Bis dato hat sich das Unternehmen noch nicht geäußert ob man einen Verkaufsstart in Europa, beziehungsweise Deutschland geplant habe. Komplett ausschließen würde ich es jedoch nicht. Auch wenn es paradox klingt – das wird Samsung mit Sicherheit im Zusammenhang mit dem Verkaufserfolg des Samsung Galaxy S10 entscheiden. Diese werden am 20. Februar in San Francisco offiziell vorgestellt.

[Quelle: Samsung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares