Samsung Galaxy Note 10+ in freier Wildbahn abgelichtet

Lange Zeit sind wir von einem Samsung Galaxy Note 10 und einem 10 Pro ausgegangen. Nun bestätigt sich jedoch, dass der Hersteller seine bekannte Nomenklatur beibehält: Das größere Stift-Phablet heißt Samsung Galaxy Note 10+ und wurde bereits fotografiert.

 

Aktuellen Informationen zufolge wird das Note 10 im August 2019 auf einem Galaxy Note Unpacked Event in New York offiziell vorgestellt. Gleich mehrere Termine wurden von unterschiedlichen Quellen genannt. Aktuell ist es der 7. August 2019. Gingen wir bis dato von einem Note 10 zuzüglich eines größeren Pro-Models aus, so zeigen uns nun folgende Bilder ein Samsung Galaxy Note 10+ als größeres Modell.

Samsung Galaxy Note 10+ mit neuer Position für die Frontkamera

Somit bestätigt sich nun endgültig das mittig oben positionierte Loch für die Frontkamera im Infinity-O-Display. Das S10+ ist mit zwei Löchern auf der rechten Seite ausgestattet. Wenn auch sehr unscharf, so ist denn noch die neue Position der Hauptkamera auf der Rückseite zu erkennen. Drei vertikal ausgerichtete Objektive flankieren die obere linke Seite und werden daneben von einem LED-Licht ergänzt.

Das Galaxy Note 10+ wird mit einem 6,75 Zoll großem Infinity-O-Display ausgestattet sein. Auch der obere Rand gestaltet sich sehr schmal. Ob es sich hier jedoch um ein „Sound on Display“ handelt, lässt sich nicht zweifelsfrei bestätigen. Dafür ist das vorliegende Material zu schlecht. Andererseits kann so auch ein Fake ausgeschlossen werden. Auch die Plattform Slashleaks hat das Bildmaterial zu 70 Prozent als echt bestätigt.

Der Leak ist ein Zeichen dafür, dass der Event nicht mehr weit entfernt ist. Wir werden in der kommenden Woche mit Sicherheit noch ein paar weitere Fotos der beiden Samsung Flaggschiffe zu sehen bekommen. Vielleicht auch ein paar neue Details zu dem doch bis dato einzigartigem S-Pen, der nach wie vor im Gerät untergebracht ist.

[Quelle: TechTalkTV]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares