Samsung Galaxy Note 10 in vier Versionen?

Das Samsung Galaxy Note 10 wird zwar erst für Anfang August 2019 erwartet, dennoch gibt erneut Informationen zu dem Stift-Smartphone. So soll nicht nur ein, nicht zwei oder drei, sondern gleich vier Modelle des Galaxy Note 10 erscheinen.

 

Das Samsung seine Galaxy Note-Serie auch im Jahre 2019 weiterhin pflegen wird, dürfte nahezu als gesichert gelten. Doch kaum ist die Galaxy S10-Serie im Handel flächendeckend erhältlich, da überschlagen sich auch schon die Gerüchte um das zweite Samsung-Flaggschiff für dieses Jahr. Nach der Kamera im S-Pen und dem Gerücht um ein Smartphone komplett ohne Tasten, heißt es jetzt nun auf der südkoreanischen Internetseite „ETNews„, dass das Galaxy Note 10 gleich in vier Versionen auf dem Markt erscheinen soll.

So will Samsung allen Anschein nach zwei unterschiedliche Größen des Stift-Smartphones veröffentlichen. Dann soll es zusätzlich noch die Kaufoption geben, ob ihr eines der beiden Modelle mit oder ohne 5G-Modem (Qualcomm X50) kaufen wollt.

Zwei Größen des Samsung Galaxy Note 10

Ein Samsung Galaxy Note 10 soll ein 6,28 Zoll großes und ein weiteres ein 6,75 Zoll großes Super-AMOLED-Display besitzen. Das kleinere Modell wird laut „ETNews“ drei Kamera-Objektive auf der Rückseite besitzen. Bei der großen Variante sind es dann vier Sensoren für die Hauptkamera.

In den Samsung Galaxy S10 und Galaxy S10+ hat das Unternehmen „lediglich“ eine Triple-Kamera verbaut. Diese bietet eine 12-Megapixel-Sensor mit einer variablen Blende von f/1.5 und f/2.4. Die beiden anderen Objektive bieten einen 16-Megapixel-Ultra-Weitwinkel-Sensor mit einer Blende von f/2.2 und einen Zoom-Sensor mit 12 Megapixel. Die Blende beträgt hier f/2.4.

Weitere technischen Daten bietet der Bericht des koreanischen Magazins nicht. Sehr wohl nennen sie aber schon einen Termin für den „Note Unpacked 2019“-Event. Der wird am Donnerstag den 8. August 2019 stattfinden. Vermutlich erneut in den USA.

Aber ob es wirklich vier Note-10-Modelle werden? Ich wage es zu bezweifeln.

[Quelle: ETNews | via Caschys Blog]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares