Samsung Galaxy Note 10: Pressebilder bestätigen Gerüchte

Etwas weniger als einen Monat müssen wir uns noch gedulden, bis das Samsung Galaxy Note 10 und das Note 10+ vermutlich offiziell in New York präsentiert werden. Doch umso kürzer der Zeitpunkt, desto detaillierter werden die Angaben zu den beiden Stift-Phablets. Nun gewähren uns offizielle Pressebilder einen ersten Eindruck.

 

Mittlerweile sind das Samsung Galaxy Note 10 und 10+ nicht mehr so weit von dem bereits im Handel erhältlichen Galaxy S10+ entfernt. Die Größe bietet mit 162,3 x 77,4 x 7,9 Millimeter kaum noch Unterschiede zum „kleineren“ S-Model. Auch das 6,28 Zoll sowie 6,75 Zoll große Infinity-O-Display betten das S10+ mit einer Diagonalen von 6,4 Zoll mittig ein.

Dennoch gibt es Unterschiede, wie die mittig angeordnete Frontkamera im AMOLED Infinity-O-Display. Auf der Rückseite sortiert der südkoreanische Hersteller seine Triple-Kamera nun vertikal auf der linken Seite an. Zumindest beim Galaxy Note 10+ wird hier bei einer der drei Linsen der Hauptkamera, zusätzlich zu der Blende f/1.5 und f/2.4 noch die Blende f/1.8 erhalten. Auch ein Fingerabdrucksensor gibt es auf der Rückseite nicht mehr. Das lässt vermuten, dass er auch bei dem Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ unter dem Display verbau stein wird.

Samsung Galaxy Note 10

Pressebilder des Samsung Galaxy Note 10 bestätigen fast alle Gerüchte

Nun aufgetauchtes und angebliches original Samsung-Pressematerial, bestätigt all diese Komponenten. Auch bei dem Note 10 wird Samsung erneut einen farbigen Stylus liefern. Bereits der S-Pen des Note 9 konnte gleich unterschiedliche Farben bieten.

Auch die FCC (Federal Communications Commission) hat das vorliegende Bildmaterial so bestätigt. Ebenfalls die Erkenntnis, dass Samsung bei dem Note 10 die 3,5 Millimeter Kopfhörerbuchse, als auch die Bixby-Taste weg lassen wird, ist durch die US-amerikanische Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte belegt.

In wie weit das Gerücht um das „Sound on Display“ bestätigt, wird vermutlich erst der Unpacked Event am 7. August zeigen. ein Telefon-Lautsprecher ist zumindest am oberen Rand verbaut. Dieser allein schließt aber das Konzept nicht komplett aus.

[Quelle: Ishan Agarwal]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares