Samsung Galaxy Note 10: Verkaufsstart, Preise und Pressebilder

Etwas mehr als 3 Wochen müssen wir uns noch gedulden, bis uns am 7. August das Samsung Galaxy Note 10 und Note 10+ präsentiert wird. Dennoch gibt es bereits das Datum des Verkaufsstart, die Preise und auch offizielles Bildmaterial.

 

Anders als in den vergangenen Jahren, wird uns Samsung gleich zwei neue Note-Modelle dieses Jahr präsentieren. Das Samsung Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10+. Inzwischen ist nicht nur der Tag der Präsentation – vermutlich wieder in New York – mit dem 7. August bekannt, sondern auch wann die beiden Stift-Phablets im Handel erhältlich sein werden. Vorbestellen lassen sich die beiden Flaggschiffe laut SamMobile ab dem 9. August. Ab dem 23.08.2019 sollen die beiden Geräte in Korea und am 25. August in Deutschland ausgeliefert werden. Doch zu welchen Preisen will Samsung die Kunden an die Theke bitten?

Samsung Galaxy Note 10+

Germanys next Top-Leaker Roland Quandt kann hier Auskunft geben. Seinen Informationen zufolge wird das Samsung Galaxy Note 10 mit 256 GB internen Programmspeicher 999 Euro kosten. Das größere Modell reißt mit 1.149 Euro schein ein etwas größeres Loch in die Brieftasche. Interessanterweise ist dies auch genau der Preis, den man für das günstigste Apple iPhone Xs hinblättern muss. Zufall? Ein Schelm der dabei Böses denkt.

Speicher gibt es in dem Samsung Galaxy Note 10 genug

Bei den 256 GB internen Speicher handelt es sich im Übrigen gemeinsam mit 8 GB RAM um die Basis-Ausführung. Weitere Auswahl gibt es ähnlich dem Galaxy S10 mit satten 512 GB und 1 TB Programmspeicher. Lediglich am Arbeitsspeicher kann noch ein wenig geschraubt werden. Das 5G-Modell des Note 10 soll dann mit 12 GB RAM ausgestattet werden. Ob es diesen tatsächlich braucht, darf jedoch angezweifelt werden.

Samsung Galaxy Note 10+

Fehlen uns eigentlich nur noch ein paar Highlights mehr, als nur die neue variable Blende der rückseitigen Hauptkamera. Zu dem „Sound on Display“-Feature haben wir nie wieder etwas gehört. Dabei hat Samsung diese Funktion bereits im Samsung Galaxy M40 im Einsatz. Wir müssen uns also noch bis zu dem 7. August 2019 gedulden.

[Quelle: WinFuture | SamMobile]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares