Samsung Galaxy Note 20 FE soll den Note 20 Flop kaschieren

Schaut man sich die aktuellen Verkaufszahlen des Samsung Galaxy Note 20 an, dann gibt es wohl in Südkorea keinen Grund zum jubeln. Nun will man allen Anschein mit dem Note 20 in der Fan Edition die Kohlen aus dem Feuer holen. Das zumindest deuten die brasilianischen Samsung Mitarbeiter auf ihrer Homepage an. Bei dem Samsung Galaxy S20 FE ist zumindest ein Erfolg zu verzeichnen.

Das Galaxy Note 20 FE könnte Samsung den Arsch retten

Samsung hat mit dem Galaxy S20 in der Fan Edition Ende September einen klugen Schachzug gemacht. Nachdem die Abverkäufe des Flaggschiffmodells nachgelassen haben, hat der Konzern eine leicht modifizierte Variante, zu einem günstigeren Einstiegspreis an den Start gebracht. Gerade Kunden und vor allen Fans des Snapdragon 865 SoCs (System on a Chip) sind hier auf ihre Kosten gekommen. Schließlich verweigert uns Samsung seit Jahren die Prozessoren aus Kalifornien und bestückt unsere Galaxy-Smartphones lieber mit den hauseigenen Exynos-CPUs. Also – warum soll dieses Rezept nicht auch für das Samsung Galaxy Note 20 gelten, welches aktuell über sehr mäßige Verkaufszahlen klagt.

Während das Galaxy Note 20 Ultra (zum Test) trotz hohen Preis noch halbwegs mit einem blauen Auge davon kam – nicht zuletzt wegen der guten Rezessionen – fiel der 900 Euro teure Plastikbomber komplett bei den Kunden durch. Da macht es durchaus Sinn ein Galaxy Note 20 FE (Fan Edition) hinterher zu schieben und so noch das Weihnachtsgeschäft mitzunehmen. Schließlich erwartet uns ja spätestens im Januar das Samsung Galaxy S21.

Kommt die Note Fan Edition noch in diesem Jahr?

Unabhängig davon, dass Samsung selbst bereits angekündigt hat weitere „Fan Edition“-Smartphones auf den Markt zu bringen, zeigen sich auf der brasilianischen Samsung-Seite erste Hinweise, wie SamMobile berichtet. Zwar beziehen sich das 6,5 Zoll große Display auf das S20 in der Fan Edition, doch von einem Schreibfehler kann nicht die Rede sein, da der Text gleich mehrfach das Galaxy Note 20 FE nennt. Unterm Strich ist die Idee einer „Fan Edition“ auch nicht wirklich neu – nur der Name.

Samsung Galaxy Note 20 FE

Das Samsung Galaxy S10 und Note 10 hat es bereits in einer „Lite Edition“ gegeben, was im Grunde nichts anderes ist. Schlussendlich wird der Preis über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Vielleicht haben wir aber auch wieder das Glück, dass es anstelle des Exynos 990 Octa-Core-Prozessors einen Snapdragon 865 SoC gibt. Warten wir es ab.

[Quelle: SamMobile]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.