Samsung Galaxy S10 Tipp: Benachrichtigungs-LED rund um die Notch

Das Samsung Galaxy S10, S10e und Galaxy S10+ sind inzwischen Flächendeckend in Deutschland bei euch angekommen. Doch eine wichtige Funktion fehlt bei allen drei Modellen: die Benachrichtigungs-LED! Diesem Thema haben sich gleich mehrere Entwickler angenommen und eine Lösung parat.

 

Die drei Samsung Galaxy S10 Modelle wurden am 20. Februar 2019 in San Francisco offiziell vorgestellt. Mit dabei ein viertes 5G-Modell, welches aber in Deutschland keine Rolle spielen wird. Die Vorbestellphase ist vorbei und die Geräte sind im stationären Handel erhältlich. Seit vergangene Woche sogar das Samsung Galaxy S10+ mit nur 128 GB (anstelle der 512 GB) internen Programmspeicher und ohne Keramik-Rückseite. Dadurch natürlich auch ein UVP der unter 1.000 Euro bleibt.

Unabhängig der unterschiedlichen S10-Modelle haben eines alle drei gemeinsam: ihnen fehlt eine Multi-Color-LED für eingehende Benachrichtigungen. Im Vorfeld wurde noch gemutmaßt, dass das Galaxy S10 mit einem LED-Ring rund um die Frontkamera im Infinity-O-Display kommen würde. War aber nicht so, sodass sich ambitionierte Entwickler, wie beispielsweise Chainfire,  an den Computer gesetzt und eine entsprechende App programmiert haben.

Zwei möchte ich euch heute vorstellen: „Always On Edge“ und „Holey Light“. Beide benötigen keine Root-Rechte und lassen sich kostenfrei aus dem Google Play Store aus installieren.

Always On Edge

Bei „Always On Edge“ handelt es sich um eine bereits länger erhältliche Anwendung, die nicht ausschließlich dem drei neuen Samsung-Geräten vorbehalten ist. Vielmehr war die Grundidee, den Rand des Displays zum leuchten zu bringen, sobald eine Nachricht eingeht, der Akku zu wenig Energie hat oder einfach nur aufgeladen wird.

Mit der neuesten Version lässt sich für Besitzer des Samsung Galaxy S10, S10e und Galaxy S10+ auch der Kameraring als Benachrichtigungs-LED aktivieren. Allerdings möchte ich anmerken, dass die App sehr komplex und nur in der englischen Sprache vorhanden ist. Die Einstellungen sind sehr umfangreich und lassen für jede App eine unterschiedliche Farbe zu, weswegen die App unter Umständen nicht für jedermann geeignet ist.

Always On Edge - Edge Lighting 🔥
Always On Edge - Edge Lighting 🔥

Im Play Store gibt es eine kostenlose Version die jedoch mit Werbung versehen ist. Wer diese nicht wünscht, kann In-App spenden und so den Entwickler unterstützen. Mir persönlich gefällt seine LED-Animation deutlich besser und ist individueller als die zweite Lösung, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Holey Light bringt das Licht auf das Samsung Galaxy S10

Der bei den XDA-Developers seit vielen Jahren bekannte Entwickler Chainfire hat ebenfalls eine App am Start. „Holey Light“ befindet sich jedoch aktuell im Beta-Stadium, ist aber bedeutend einfacher zu Händeln. Die Anwendung ist ausschließlich für das Samsung Galaxy S10, S10e und Galaxy S10+ und kein anderes Smartphone.

Der Funktionsumfang ist im Grunde identisch. Beziehungsweise soll identisch werden. Denn aktuell (Version 0.11) funktioniert die grüne Beleuchtung rund um die Frontkamera nur, wenn das Display eingeschaltet ist. Weiterhin funktioniert der LED-Ring bei ausgeschalteten Display, während das Smartphone geladen wird. Es fehlt also noch die Beleuchtung im Stand-by-Zustand, mit ausgeschalteten Display (ohne Ladekabel).

Laut Chainfire, sucht er aktuell noch an einer Energiesparenden Lösung, die keine Root-Rechte benötigt. Wir werden die Entwicklung an der App weiter im Auge behalten. Vielleicht kommt ja auch Samsung selbst, beim nächsten Update mit einer Lösung um die Ecke. Wer weiß?

Holey Light (S10 LED Notifications)
Holey Light (S10 LED Notifications)
Entwickler: Chainfire
Preis: Kostenlos
[Quelle: GitHub]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares