Samsung Galaxy S20 FE: Produktion des 4G-Modells wurde eingestellt

Eines der erfolgreichsten Smartphones ist das Samsung Galaxy S20 FE (Fan Edition). Der südkoreanische Hersteller hat das Modell in vielen Farben und zwei Versionen präsentiert. Zum einen mit einem Exynos-Prozessor und die andere mit einem Snapdragon-SoC (System on a Chip). Wie nun bekannt wurde, ist die Produktion mit dem hauseigenen Chip-Satz eingestellt worden und es gibt nur noch eine Snapdragon-Variante.

Samsung Galaxy S20 FE ab sofort ohne Exynos-Prozessor

Das Samsung Galaxy S20 FE ist seit Anfang Oktober 2020 in sechs Farben und zwei Versionen (aktuell ab 600 Euro)* erhältlich. Einmal in einer LTE-4G und einer LTE-5G-Variante. Realisiert wahlweise durch den hauseigenen Exynos 990 oder dem Snapdragon 865 Octa-Core-Prozessor von Qualcomm. Wie nun die Kollegen von SamMobile berichten, soll Samsung bereits die Fertigung mit diesen beiden Prozessoren komplett eingestellt haben. Aber nicht zu Gunsten eines Nachfolgers, dem Samsung Galaxy S21 FE. Das erwarten wir in der Fan Edition, wie die gesamte Galaxy S21-Serie ebenfalls früher, dass aber erst im August 2021. Nein, Samsung verbaut nun angeblich nur noch den Snapdragon 865 Plus, wie der in der Regel gut informierte Leaker „Ice Universe“ zu berichten weiß. Für Kunden wird das vor dem Kauf an der Modellnummer SM-G780G erkennbar sein.

Unklar ist bislang, was die genauer Ursache für diesen Produktionseingriff ist. Samsung hatte in der Vergangenheit mit einigen Problemen zu kämpfen, bei Modellen wo der Exynos 990 Chip-Satz verbaut ist. Viele Kunden klagten über weniger Performance und einen stärkeren Akkuverbrauch gegenüber der Qualcomm-Variante. Die Probleme mit dem 6,5 Zoll großen AMOLED-Infinity-O-Display stehen aber vermutlich nicht im Zusammenhang mit dem verbauten SoC. Dieses wird der Hersteller wohl auch weiterhin verbauen.

In Zukunft ohne 4G-Alternative?

Weiterhin ist ungeklärt, welche Alternative Samsung den potentiellen Kunden des LTE-4G-Modells bieten will. Ich kann mir nicht vorstellen, das deutsche Käufer knapp 100 Euro mehr bezahlen wollen, für einen schnellen LTE-5G-Standard, der hierzulande kaum verfügbar ist. Weitere technische Daten wie 6/128 oder 8/256 GB Speicher, eine Triple-Kamera mit zwei 12-Megapixeln und einer 8-Megapixel-Kamera, sowie einem 4.500 mAh starken Akku und einer 32-Megapixel-Frontkamera bleiben identisch.

[Quelle: SamMobile | via Ice Universe]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares