Samsung Galaxy S21 Fan Edition: Interaktives 3D-Modell, Farben und Preise

Das Samsung Galaxy S21 Fan Edition zeigt sich uns heute nicht zum ersten Mal. Bereits Mitte April hatten wir ein paar erste Renderbilder auf Basis von technischen CAD-Skizzen. Evan Blass hingegen liefert uns heute mit einem interaktiven 3D-Modell des zukünftigen FE-Modells eine Möglichkeit das Smartphone schon vor dem offiziellen Verkaufsstart – vermutlich am 16. August 2021 – zu erkunden. Derweil ereilen uns aus dem Heimatland Südkorea auch erste Preise, welche eine kleine Steigerung zum aktuellen Modell andeuten.

 

Samsung Galaxy S21 Fan Edition wird wohl teurer

Das Samsung Galaxy S20 in der Fan Edition war ein absoluter Verkaufsschlager, wenngleich der ein oder andere Kunde aufgrund eines defekten Displays inzwischen kein Fan mehr sein dürfte. Somit dürfte klar sein, dass es mit einem Samsung Galaxy S21 Fan Edition auch dieses Jahr einen Nachfolger geben wird. Doch aktuelle Informationen aus Südkorea deuten an, dass der Konzern das Samsung Galaxy S21 FE dieses Jahr im August vermutlich ein wenig teurer gestalten wird. Das aktuelle Modell war zum Verkaufsstart für 633 Euro erhältlich, inzwischen bekommt man es bei Amazon bereits ab 489 Euro*. Die Kollegen von „myDrivers“ berichten über eine Preisinformation von umgerechnete 520 und 600 Euro je nach Speicherkonfiguration. Das würde also für Europa vermutlich 649 und 699 Euro bedeuten, sofern es auch hierzulande mit 6/128 GB und 8/256 GB Speicher erscheint.

Weitere bislang bekannte technische Daten sind ein 120 Hertz schnelles 6,41 Zoll großes Super AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+), womit es einen Tick größer als das 6,2 Zoll große Panel des Galaxy S21 sein dürfte. Das Samsung Galaxy S21 Fan Edition mit der Modellnummer SM-G990B soll eine Größe von 155,7 x 74,5 x 7,9 Millimeter haben und sogenannte „Glasstic“-Rückseite besitzen. Der von Samsung patentierte Polycarbonat-Werkstoff wirkt unter entsprechendem Licht wie matt lackiertes Glas. Farblich liefert der Evan Blass auch schon erste Hinweise auf ein schwarzes, weißes, violettes und olivgrünes Modell.

Selbst Hand angelegt

Selbstredend darf auch hier der Snapdragon 888 Octa-Core-Prozessor nicht fehlen, der von einem 4.500 mAh starken Akku mit der benötigten Energie versorgt wird. Geladen wird im Hause Samsung mit „Turboschnellen“ 25 Watt. Da steckt dem Unternehmen wohl nach wie vor das Akku-Desaster mit dem Note 7 aus dem Jahre 2016 in den Knochen. Hier nun das von Evan Blass zur Verfügung gestellte interaktive 3D-Modell.

[Quelle: Evan Blass]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.