Samsung Galaxy Tab S5: Apple iPad Konkurrent ist unterwegs

Allen Anschein plant Samsung in Kürze ein einen echten iPad-Killer mit dem Samsung Galaxy Tab S5 veröffentlichen zu wollen. Das Tablet soll mit dem schnellsten zur Zeit verfügbaren Prozessor und einer S-Pen-Stiftbedienung ausgestattet sein.

 

Erst im Februar 2019 hatte das südkoreanische Unternehmen mit dem Samsung Galaxy Tab S5e und A 10.1 sein Sortiment an Android Tablets bereichert. Nun scheint es, will Samsung das Konvolut um ein weiteres Tablet ergänzen.  Gerüchten zufolge soll es sich hier um ein echtes Flaggschiff der Serie handeln. Denn das Samsung Galaxy Tab S5 kann locker das Apple iPad Pro herausfordern. Gemeinsam mit dem Samsung Galaxy Note 10 wird es am 10. August 2019 erwartet.

Der größte Unterschied zu den beiden Mittelklasse-Tablets ist die Stiftbedienung via S-Pen Stylus und ein Snapdragon 855 Octa-Core-Prozessor. Der Vorgänger – das Galaxy Tab S4 ist mit einem Snapdragon Snapdragon 835 versehen der zum Zeitpunkt des Release schon veraltet war. Mit etwas Glück, gibt es vielleicht sogar einen Snapdragon 865, der zumindest für das in den USA erhältliche Samsung Galaxy Note 10 vermutet wird.

Samsung Galaxy Tab S5 kommt mit ausreichend Speicher

Weiterhin soll das Android-Tablet mit bis zu 512 GB internen Programmspeicher erhältlich sein. Der Vorgänger war via microSD-Karte erweiterbar. Die Chancen stehen also nicht schlecht, das auch das neueste Modell diesen Support bietet. Auf ein 64-GB-Modell wird Samsung dieses Jahr verzichten. An Arbeitsspeicher sind 6 GB geplant.

Nach wie vor ruhig ist es, was den Release des Samsung Galaxy Fold anbelangt. Denn das wäre vermutlich im aufgeklappten Zustand, mit seinem 7,3 Zoll großem „Dynamic AMOLED Infinity Flex Display“ das teuerste Samsung Tablet. Wir dürfen also gespannt sein ob das Samsung Galaxy Tab S5 dem Apple iPad Pro mit seinem Apple Pencil Paroli bieten kann und zu welchem Preis Samsung das Tablet in den Handel bringen möchte. Das Mittelklasse-Pendant ist mit einer UVP von 479 Euro in der LTE-Version gestartet. Preiswerter wird es wohl kaum.

[Quelle: Galaxy Club]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares