Samsung wirbt aktiv Huawei-Kunden ab!

Das es aktuell um den Verkauf von Huawei-Smartphones ohne Google-Dienste nicht sonderlich gut steht, ist inzwischen allgemein bekannt. Zumindest was die europäische Zielgruppe anbelangt. Das Samsung nun aktiv diese Situation ausnutzt, schon ein wenig schamlos. Denn auf Twitter wirbt Samsung Huawei-Kunden direkt ab.

Unterm Strich sind vermutlich chinesische Smartphone-Hersteller wie Oppo, OnePlus, Realme, Vivo und Xiaomi die großen Gewinner des US-Bann gegenüber Huawei. Huawei hatte es sich gerade auf dem zweiten Platz hinter Samsung und vor Apple gemütlich gemacht, was die weltweiten Smartphone-Verkäufe anbelangt, da schlug die US-Keule von Donald Trump zu. Und sie wurde seit knapp ein und einem halben Jahr immer umfänglicher, sodass beispielsweise Huawei und Honor auf ihren Smartphones keine Google Apps inklusive dem Google Play Store vorinstallieren darf und Chip-Hersteller wie TSMC die Produktion für HiSilicon (Huawei-Tochter) verweigern.

Samsung wirbt ganz unverhohlen Huawei-Kunden ab

Doch während Huawei für die chinesischen Mitbewerber einfach den europäischen Boden geebnet hat, indem man mit Qualität, guter Performance zu günstigen Preisen überzeugte, nutzt Samsung UK nun das freigewordene Potential etwas unschön (meine Meinung) aus und wirbt Huawei-Kunden direkt ab. Denn auf Twitter veröffentlichte das Unternehmen nun folgenden Tweet:

Übersetzt steht in dem kleinen Video:

Wie können Sie auf das neueste Huawei Phone upgraden, ohne die Google Maps App zu verlieren?
Wechseln Sie stattdessen zum Samsung Galaxy Note 20 Ultra und erhalten Sie bis zu 350 britische Pfund Rabatt, wenn Sie Ihr altes Huawei-Telefon eintauschen.

Also mit anderen Worten, bei Huawei gibt es keine Google-Dienste und Anwendungen, also was willst du da noch. Wechsel doch besser zu uns und bekomm noch Geld für dein altes Huawei-Smartphone (Huawei P30 Pro) gutgeschrieben. Das aber Huawei aktuell viel Geld investiert um Möglichkeiten zu bieten doch an seine beliebten Apps zu kommen, wird dabei verheimlicht.

Huawei stark bemüht aber wenig erfolgreich

Unterm Strich muss man aber auch einfach bestätigen, dass zumindest im europäischen Raum, der Flickenteppich aus der Huawei „AppGallery“, der „AppSuche“ und der App „Phone Clone“, keine echte Alternative zum Google Play Store darstellt. Das haben wir auch in unserem Test des Huawei P40 Pro feststellen müssen. Natürlich gibt es auch in Deutschland ein „Trade-in„-Programm, nur bedient man sich hierzulande nicht derart direkter Abwerbungsformen.

[Quelle: Twitter]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares