Snapdragon 480: Nun erhalten auch Einsteiger-Smartphones LTE-5G-Support

Zuletzt waren Smartphones wie das Xiaomi Redmi Note 9 5G – welches ja vermutlich ab Freitag als Redmi 9T zu uns kommen wird – dank MediaTek Dimensity 800U Mittelklasse-SoC bereits 5G-tauglich. Doch nun will allen Anschein nach Qualcomm den schnellen LTE-Standard, mit einem Snapdragon 480 in die Einsteiger-Klasse bringen. Denn der Prozessor kommt mit einem Snapdragon X51-Modem, welches bekanntlich auch LTE-5G unterstützt.

 

Neuer CEO bei Qualcomm

Der kalifornische Chip-Hersteller Qualcomm hat nicht nur einen neuen CEO bekannt zugeben, nein auch im Einsteiger-Segment kann man mit dem Snapdragon 480 einen neuen Octa-Core-Prozessor vorstellen. Steve Mollenkopf zieht sich nach 26 Jahren als CEO aus dem Unternehmen zurück, wird aber dennoch als technischer Berater zur Seite stehen. Ab dem 30. Juni 2021 wird Cristiano Amon sein Amt übernehmen. Amon, der seit 1995 bei Qualcomm tätig ist, ist derzeit Präsident des Unternehmens. Das zu den Personalien hinter den Kulissen. Für euch dürfte aber die News zu dem Snapdragon 480 deutlich interessanter sein. Denn jener SoC (System on a Chip) bietet nun auch schon für Einsteiger-Smartphones den schnellen LTE-5G-Support.

„Der Snapdragon 480 ist ein Beweis dafür, dass Qualcomm die Verbreitung von 5G über alle Versionen von Snapdragon vorantreibt, was schneller als jede andere G-Umstellung geschehen ist. Die Plattform bringt neun Premieren in die 4er-Serie und ermöglicht 5G-Erlebnisse für den globalen Markt“, so das Unternehmen.

Ist der Snapdragon 480 noch Einsteiger-Klasse?

Des im 8-Nanometer-Verfahren gefertigte Prozessor ist mit zwei ARM Cortex-A76-Kernen ausgestattet, welche eine maximale Taktfrequenz von 2 GHz bieten. Um auf acht Rechenkerne zu kommen, bestücken das kalifornische Unternehmen den Prozessor noch mit sechs stromsparenden ARM Cortex-A55-Kernen. Jene bieten in der Regel maximale 1,8 GHz. Laut Qualcomm macht das eine satte Verdopplung der Performance zum Vorgänger ausmachen.

Snapdragon 480 von Qualcomm

Grafische Unterstützung erhält der SoC von einer Adreno 619 GPU (Graphics Processing Unit). Seine vier Kerne können Displays mit einer Bildwiederholrate von 120 Hertz und einer maximalen Auflösung von 2.520 x 1.080 Pixel unterstützen. An Bord eingangs bereits erwähnt das Snapdragon X51 5G Modem mit RF-System. Hier sind Geschwindigkeiten bis 2,5 Gbps bei 5G und 800 Mbps bei 4G LTE im Download möglich. Im Upload sind es immer noch 660 Mbps bei 5G und 210 Mbps bei 4G. Apropos Geschwindigkeit: es wird Universal Flash Storage bis zur Version 2.2 unterstützt. In Sachen schnellem Laden sind wir bei Quick Charge 4+ angelangt, was soviel bedeutet wie maximale 28-Watt aus dem Netzteil.

Bereits in Kürze werden erste Smartphones von Nokia (HMD Global), Motorola und den BBK-Unternehmen OnePlus, Oppo und Vivo mit dem neuen Prozessor erwartet. Wobei Vivo ja nicht als BBK-Tochter tituliert werden möchte.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares