So könnte das Samsung Galaxy Z Flip 3 aussehen

Nur noch zwei Tage bis Samsung die Galaxy S21-Serie offiziell vorstellen wird. Ursprünglich gingen wir auch von einer Präsentation des Samsung Galaxy Z Flip 3 oder Z Flip Lite aus. Doch daraus wird wohl nichts. Lediglich ein wenig Gadget-Zubehör mit den Galaxy Buds Pro und den Galaxy SmartTags erwartet uns. Doch das neue Kamera-Design der S21-Serie hat nun einen koreanischen Samsung-Fan dazu angeregt zu visualisieren, wie wohl unter dieser Berücksichtigung das neue Samsung Foldable aussehen würde.

Fan visualisiert Samsung Galaxy Z Flip 3

Nur weil Samsung das Samsung Galaxy Z Flip 3 oder Z Flip Lite (je nachdem wie es final heißen wird) nicht am 14. Januar gemeinsam mit dem Galaxy S21, S21 Plus und dem Samsung Galaxy S21 Ultra präsentieren wird, heißt das noch lange nicht es sei vom Tisch. Nein, aktuelle Gerüchte wollen eine Vorstellung des nächsten Foldable im Clamshell-Design im 3. Quartal 2021 sehen. Und da augenscheinlich das Kamera-Design der neuen S-Klasse zu den optisch auffälligeren Neuerungen zählt, will in einem südkoreanischen Forum ein Samsung-Fan uns bereits einen ersten Eindruck auf das kommende Smartphone gewähren.

Samsung Galaxy Z Flip 3 5G

Schnell wird deutlich, dass bei dem Konzeptbild auch aktuelle Informationen zu dem Außendisplay berücksichtigt wurden. Denn dieses soll ja von den aktuellen 1,06 Zoll Super AMOLED-Display (300 x 112 Pixel) des Z Flip 5G auf knapp 3 Zoll anwachsen. Auch hier wird das neue Design der Triple-Kamera aufgegriffen, bei der es eine große und 3 kleinere Rundungen gibt. Das sieht zwar schick aus, halte ich aber für das Display unrealistisch. Die Kamerainsel erstrahlt in einer Kupferartigen Lackierung und geht wie bei dem Galaxy S21 (Plus) in den Rahmen über. Auch die Farbkombination aus Flieder und Kupfer kennen wir bereits von den ersten Bildern der neuen S-Serie.
Samsung Galaxy S21

 

Da es den Kollegen von „LetsGoDigital“ nicht ausgereicht hat, das Samsung Galaxy Z Flip 3 5G von der Rückseite und im zusammengeklappten Zustand zu visualisieren, haben sie gleich noch ein Renderbild angefertigt, welches das Klapp-Smartphone geöffnet und somit von innen zeigt. Wir haben uns erlaubt im Titelbild beide Render in einem darzustellen. Deutlich zu erkennen, dass der Rahmen rund um das 6,7 Zoll großen Infinity Flex-O-Display aus Ultra Thin Glass noch einmal schmaler geworden ist. Die oben mittig angeordnete Frontkamera (Punch Hole) haben die niederländischen Kollegen jedoch an der gleichen Position wie beim Vorgänger beibehalten. Dort löst diese mit 10 Megapixel und einer Blende von f/2.4 auf.

Wir sind gespannt, ob das „echte“ Samsung Galaxy Z Flip 3 den Vorstellungen hier folgen wird. Gefallen findet es zumindest schon einmal.

[Quelle: Meeco | LetsGoDigital]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.