[Video] Honor Magic4 Lite im Fast Unboxing

Honor wird ab kommende Woche (24. Mai) das Honor Magic4 Pro für 1.099,90 Euro verkaufen. Etwas preiswerter wird es mit dem Honor Magic4 Lite welches bereits für 349 Euro in den Farben Schwarz, Silber und Blau zu kaufen gibt. Wir haben das Mittelklasse-Smartphone einmal in die GO2mobile-Redaktion für einen ausführlichen Test bekommen, sodass traditionell vorher das klassische Unboxing in einem Video für die Nachwelt festgehalten wurde.

Wenn es mal wieder etwas preiswerter sein soll

Das Honor Magic4 Pro ist das aktuelle Flaggschiff der ehemaligen Huawei-Tochter. Und es scheint, als wolle der Hersteller dieses Jahr Ernst machen. Denn der Vorgänger hat es trotz europäischer Preisankündigung nie in die deutschen Verkaufsregale geschafft. Doch wer keine 1.100 Euro für ein Smartphone ausgeben möchte, kann auch mit dem preiswertesten Modell der Serie vorlieb nehmen. Die Rede ist von dem Honor Magic4 Lite, welches aktuell für 349 Euro* zu kaufen gibt.

Dafür bietet das Smartphone dann ein 6,81 Zoll großes IPS-Display (2.400 x 1.080 Pixel, 120 Hz), ein 5G-tauglicher Snapdragon 695 Octa-Core-Prozessor (6nm) in Kombination mit 6/128 GB Speicher und ein 4.800 mAh starken Akku (66W SuperCharge). Oben mittig im Panel (Punch Hole) eine 16-Megapixel-Frontkamera, auf der Rückseite eine Triple-Kamera mit einer 48- und zwei 2-Megapixel-Sensoren. Der Google Play Store ist gemeinsam mit Android 11 und der Benutzeroberfläche Magic UI 4.2 vorinstalliert. Der Fingerabdrucksensor befindet sich aufgrund des LCD-Panels an der Seite.

Honor Magic4 Lite

 

Unboxing des Honor Magic4 Lite

In unserem Video geht es natürlich nur um das Unboxing des Honor Magic4 Lite in der Farbe Blau. Für weitere Informationen folgt unser Testbeitrag. Der wird sich natürlich auch der Haupt-Kamera widmen, in der ja nach wie vor die DNA von Huawei stecken soll. Weiterhin steht im Fokus die Alltagstauglichkeit.

Wie auch schon von älteren Video-Formaten gewohnt (siehe Flash Unboxing), spielt der Faktor Zeit beim Unboxing eine wichtige Rolle. So braucht es keine 1:40 Minute um das Smartphone aus seiner Verpackung zu befreien und zu zeigen wie das Device en détail aussieht und was sich mit ihm noch in der Verpackung befindet. In unserem Fall handelt es sich um ein Test-Sample. Unterschiede zum Verkaufsprodukt sind möglich. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim zuschauen.

Honor 50 im Test: Doppelauge sei wachsam!

Beitrag teilen:

Kathrin Teichert

Nach der erfolgreichen Beendigung meines Abiturs habe ich mir eine Auszeit vom Lernen gegönnt und bin seitdem in der glücklichen Situation meinem Hobby nachzugehen: dem Reisen. Als freie Bloggerin schreibe ich hauptsächlich für Reiseportale und bin so "beruflich" bedingt mit der mobilen Technik in Kontakt getreten. Ich nutze ein iPhone XR und ein MacBook Air, sowie ein HTC 10 in einer Dual-SIM-Ausführung, für den schnellen Wechsel der SIM-Karten im Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.