AndroidNews

Vivo X200 bringt die Kompaktklasse zurück!

Über das Vivo X200 Pro mit seinem 6,78 Zoll großem Curved-Display hatten wir Tage schon ein paar Mal berichtet. Nun gibt ein bekannter und zugleich vertrauenswürdiger Tippgeber bekannt, dass das Basismodell vermutlich die Kompaktklasse zurück erobern möchte.

Das Vivo X200 mit den ersten technischen Daten

Heute spielt Deutschland im vorgezogenen Endspiel der UEFA-Fußball-Europameisterschaft gegen Spanien. Und da die BBK-Tochter Vivo einer der Hauptsponsoren mit dem Vivo X100 auf der Bande ist, passt doch nichts besser als eine News zum Vivo X200 ohne Pro. Denn das Basismodell soll wohl die Kompaktklasse zurück erobern, die lange Zeit nur von dem Asus Zenfone 10*, dem Sony Xperia 5 IV* und vielleicht noch dem Samsung Galaxy S24 (zum Test) bedient wurde.

Während das Vivo X200 Pro voraussichtlich sein größeres 6,78 Zoll großes AMOLED-Display mit seitlichen Abrundungen beibehalten wird, deutet der zuverlässige Informant Digital Chat Station an, dass das X200 als kompakteres Modell mit flachem Display erscheinen könnte. Der Leaker spezifizierte den Namen des Geräts zwar nicht, aber es wird vermutet, dass es sich um das X200 handelt. Das Gerät könnte also mit einem 6,4 Zoll , maximal 6,5 Zoll großem AMOLED-Flachbildschirm ausgestattet sein.

Vivo X200 Leak

Das 19,5:9 Display des Basismodells soll an allen vier Seiten schmale Ränder haben und eine Auflösung von 1. 216 x 2.700 Pixel bieten. Es wird erwartet, dass es eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz und ein Seitenverhältnis von etwa 19,5:9 haben wird. Auf der Rückseite wird sich ein großes, kreisförmiges Kameramodul befinden, das eine Triple-Kamera beherbergt. Dazu gehören eine 50-MP-Haupt- und eine Periskop-Telezoom-Kamera mit 3-fachem optischen Zoom.

Das Kompakte bekommt ebenfalls den neuen Bildprozessor

Zusätzlich wird berichtet, dass das Vivo X200 über einen von Vivo selbst entwickelten Kamera-Prozessor für verbesserte Fotografie und einen optischen Fingerabdruckscanner im Display verfügen wird. Es soll vom Dimensity 9400-SoC (System on a Chip) von MediaTek angetrieben werden, der auch im Pro zum Einsatz kommt. Das 6,78 Zoll große Display des Pro-Modells soll Gerüchten zufolge hingegen mit einem Ultraschall-Fingerabdrucksensor im Display ausgestattet sein. Für ausreichend Energie sorgt der trotz kompakter Bauweise ein 5.000 mAh starker Akku der mit 100 Watt entsprechend schnell geladen werden kann.

Jetzt muss Deutschland nur noch gewinnen!

[Quelle: Digital Chat Station]
*Hinweis: Der Artikel beinhaltet Affiliate-Links zu Händlern. Bei einem Kauf eines Geräts über einen solchen Link unterstützt ihr GO2mobile. Für euch entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Beitrag teilen:

MaTT

Mit dem Palm groß geworden und dem Qtek 1010, sowie HTC Hero die unstillbare Lust an dem OS Android bis zum heutigen Tage entdeckt. Als Gründer von Android TV (heute GO2mobile), pflasterten Meilensteine bei Areamobile (Head of Video Content) oder NextPit (Senior Editor) den Weg von Bestenlisten, News, Tests und Videos. Auch heute noch Spezialagent für alles Kreative.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert