Whoot?!? Honor will in die Top 3

Vergangene Nacht ereilt uns eine ungewöhnliche Honor-Pressenachricht die – und das ist schon ungewöhnlich – das am Mittwoch in China präsentierte Honor Magic 2 schmackhaft machen sollte. Häh? Ein in China vorgestelltes Smartphone was voraussichtlich nicht nach Deutschland kommt? Noch ungewöhnlicher ist jedoch die selbstbewusste Ankündigung, innerhalb der nächsten 5 Jahre zu den Top 3 der weltweiten Smartphone-Verkäufe zu gehören.

Was daran so ungewöhnlich ist, fragt ihr euch? Schließlich hat der Mutter-Konzern Huawei kürzlich mehrfach ähnliche Töne von sich gegeben. Nur das hier das Zeitfenster mit 2 Jahren deutlich kleiner ist. Das Ungewöhnliche daran ist, dass die Pressenachricht mit folgender Signatur endet:

Mit dieser E-Mail stellen wir Ihnen Informationen der HUAWEI TECHNOLOGIES Düsseldorf GmbH zur Verfügung. Wenn Sie künftig keine Informationen der HUAWEI TECHNOLOGIES Düsseldorf GmbH erhalten wollen, teilen Sie uns dies bitte mit.

Also Huawei – in Form von Honor – will unter die Top 3 innerhalb von 5 Jahren, ist aber bereits die Nummer Zwei der weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen. Denn nach wie vor lässt sich das Unternehmen nur sehr ungerne in die Karten schauen was es nun wirklich mit der Marke auf sich hat. Rein rechtlich sind in Deutschland auch alle Honor-Smartphones von Huawei. Das zeigt sich auch immer wieder, wenn Besitzer eines Honor-Smartphones schauen von wem denn die EMUI auf ihrem Device ist. Oder auf ihrem Karton schauen, wer das Smartphone denn hergestellt hat. Richtig, Huawei Technologies.

Was Honor wollte und heute ist, sind zwei Welten

Was das Unternehmen einst mit der Strategie geplant hatte ist klar. Honor sollte den reinen Internet-Vertrieb im Low-Budget-Segment übernehmen und Huawei die Mittel- und Flaggschiff-Klasse im stationären Handel und bei den Netz-Providern bedienen. Nun hat aber zum einen Honor stetig seine Performance der Smartphones angehoben. Zuletzt sogar den Kirin 980 vor Huawei angekündigt. Und zum anderen findet der Kunde Honor-Geräte zunehmend in Elektronik-Fachmärkten. Es wird also langsam einmal Zeit klare Kante zu zeigen und mit der Verarsche am Endverbraucher aufzuhören.

[Quelle: Pressemitteilung]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares