Honor Magic 2: Tochter ärgert Huawei-Mutterkonzern

Auch das Huawei-Tochterunternehmen Honor hatte zur IFA 2018 etwas bekannt zu geben: Den Preis des auf der Gamescom vorgestellten Honor Play mit 330 Euro und ein Honor Magic 2. Ein Smartphone, was nicht wirklich fertig ist, aber zum ärgern des Mutterkonzern Huawei dennoch gereicht hat.

Ganz im Stil von Steve Jobs seiner Apple Keynote zauberte der Honor CEO George Zhao am Ende der Präsentation zum Honor Play „One more thing…“ aus der Tasche: Das Honor Magic 2. Doch wirklich viel zu sagen hatte er zu diesem Device nicht wirklich.

Es wird ein FullView Display haben, das nach einem flüchtigen Blick in seiner Hand, weder über eine Aussparung für die Frontkamera und Lautsprecher, noch unten über einen störenden Rand verfügt. Vermutet wird eine Kamera-Technologie ähnlich dem Oppo Find X, die elektrisch nach oben ausfährt. Weiterhin gibt es eine Sprachassistentin mit dem Namen „Yoyo“.

Honor Magic 2 erstes Smartphone mit Kirin 980

Doch der eigentliche Grund zur Demonstration war ein anderer: Der verbaute Prozessor. Das Honor Magic 2 hat einen HiSilicon Kirin 980 verbaut und ist damit das erste Android-Smartphone mit diesem Octa-Core-SoC, noch vor dem eigentlichen Hersteller der CPU. Huawei selbst hat die IFA 2018 ausschließlich dazu genutzt das Huawei Mate 20 Lite mit dem Kirin 710 und eben den neuesten und schnellsten Kirin 980 vorzustellen. Aber Honor hat gleich das passende Smartphone zur Hand.

Ein kleiner Fauxpas der hinter geschlossenen Türen in China mit Sicherheit noch einmal diskutiert wird. Von offizieller Seite wurde das jedoch runtergespielt. Doch erinnern wir uns an den Kirin 970, den Honor das erste Mal Anfang des Jahres im Honor View 10 verbaut hat. Seinerzeit war der Mutter-Konzern auch recht ungehalten, da ursprünglich die Marke Honor ausschließlich für den Onlinehandel und Einsteiger- sowie Mittelklasse vorgesehen war.

Nebenbei bemerkt hat das Honor Magic nie den Weg nach Deutschland geschafft. Es bleibt also fraglich, in wie weit wir ein Honor Magic 2 hierzulande zu Gesicht bekommen. Da bleibt am Ende dann doch Huwei mit dem Mate 20 und Mate 20 Pro unser Ansprechpartner.

[Quelle: IFA 2018]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares