Wird das Samsung Galaxy S21 Ultra vielleicht schon am 16. Dezember vorgestellt?

Die neue S-Serie zeigt sich dieses Jahr schon recht früh. Eventuell eine Bestätigung dafür, dass wir wirklich einen vorgezogenen Verkaufsstart des Samsung Galaxy S21 Ultra und Kollegen bekommen. Aktuell heißt es je nach Quelle im Dezember 2020 oder Januar 2021. Heute gibt es zumindest schon einmal weitere technischen Details des Ultras, zu den bereits veröffentlichten Bildern und Videos.

Bei Samsung gibt es über die Jahre hinweg bei der S-Serie ein Muster zu erkennen. Während das eine Jahr verstärkt Veränderungen auf technischer Seite zu erkennen sind, so folgt auf das Jahr darauf hauptsächlich eine optische Wandlung. Bei der Galaxy S21-Serie ist wieder das Design im Fokus. Weg von dem Curved-Display mit seitlichen Abrundungen, hin zu einem nahezu flachem Bildschirm mit einem möglichst geringen Rand. Das bestätigen zumindest die ersten Bilder, die wir uns schon einmal auf Basis von CAD-Skizzen machen konnten. Auch beim Nachfolger der S20-Serie, wo sich die Mehrheit nicht auf Galaxy S30 sondern Galaxy S21 geeinigt hat, wird es ein S21, ein S21 Plus und ein Galaxy S21 Ultra geben. Nun will „91mobiles“ an die ersten technischen Daten des Samsung Galaxy S21 Ultra gelangt sein, welche im Großen und Ganzen unsere These bestätigen.

Technisch wenig Veränderung

Darin heißt es, dass das Ultra mit einem 6,8-Zoll-Dynamic AMOLED 2X-Display erscheinen wird. Vermutlich sogar mit einer Bildwiederholrate von 144 Hertz, auf jeden Fall aber mit 120 Hertz. Ob dafür die Auflösung von 3.200 x 1.440 Pixel wieder auf 2.400 x 1.080 Pixel reduziert werden muss, ist bis dato unklar. Klar hingegen ist ein erneuter 40-Megapixel-Sensor in der Mitte oben im Display (Punch Hole). Und während auf der Rückseite vermutlich die Design-Veränderungen mit dem neuen Kamera-Array am deutlichsten werden, gibt es zum dritten Mal in Folge (S20/Note20) einen 108-Megapixel-Weitwinkel-Sensor für die Hauptkamera. Flankiert wird dieser aber nicht von einer 48-Megapixel „Space Zoom“-Kamera, sondern „nur“ von einem 16- und einem typischen 12-Megapixel-Sensor, sofern wir den Daten trauen können.

Samsung Exynos 2100

In Sachen Prozessor wird sich Südkorea auch von keiner Fan-Petition aus der Ruhe bringen lassen. Obwohl uns das diesmal einen Vorteil verschaffen könnte. Denn ein erster Benchmarktest bestätigt, dass der neue Exynos 2100 Octa-Core-Prozessor dem Snapdragon 875 SoC (System on a Chip) überlegen sein soll. Und genau jene Exynos-2100-CPU wird entgegen Asien und den USA, in Europa und Indien verbaut werden. Ebenfalls unverändert, der 5.000 mAh starke Akku.

Preis und Verfügbarkeit des Samsung Galaxy S21 Ultra

Die Kollegen können sogar schon mit einem Unpacked-Termin dienen, der angeblich am Mittwoch den 16. Dezember 2020 sein soll. Auch der Preis des 165,1 mm x 75,6 mm x 8,9 Millimeter großem Samsung Galaxy Ultra mit der Modellnummer SM-G998U in der 16 GB RAM und 128 GB internen Speicherversion will man mit knapp umgerechneten 1.099 Euro kennen. Das halte ich persönlich für ein wenig gewagt, aber angesichts der bereits vielen bekannten Daten – ausschließen will ich es auch nicht.

[Quelle: 91mobiles]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares