Xiaomi gründet „MIUI Pioneer Team“ für ein besseres Benutzererlebnis

Xiaomi ist ein gutes Beispiel, wie auf Kunden- und Fankritik positiv reagiert werden kann. Aufgrund der  jüngst eingereichten Xiaomi-Petition, in der es hauptsächlich um die schlechte Umsetzung der MIUI für globale Smartphones ging, gibt das Unternehmen nun bekannt ein „MIUI Pioneer Team“ aus fünf Personen gegründet zu haben, welches sich speziell um Probleme mit der gesamten Softwareerfahrung rund um MIUI kümmern soll.

 

Kritik an Xiaomi hatte sich breit gemacht

Xiaomi gehört inzwischen zu den Top-Drei der weltweiten Smartphone-Hersteller. Aus einem einstigen Apple-Kopierer, ist inzwischen ein innovatives Unternehmen geworden, welches sich hierzulande durch qualitativ hochwertige, aber auch sehr preiswerte Android-Smartphones einen Namen gemacht hat. Dieser Name schien zuletzt in Gefahr, wie ein offener Brief und eine eingeleitete Petition unter Beweis stellten.

Hauptkritikpunkt waren einerseits die Unmengen an Xiaomi-Smartphones, welche zum Teil nur mit minimalen Veränderungen unter einer anderen Modellbezeichnung veröffentlicht wurden. Das macht zeitnahe Sicherheits- und MIUI-Updates nahezu unmöglich. Ebenfalls schleichen sich viele Fehler ein und einige Features, welche sich in der chinesischen MIUI-Version befinden, schaffen es erst gar nicht nach Europa.

Xiaomi gründet „MIUI Pioneer Team“

Anders als beispielsweise Huawei, welche wie zuletzt auf Fragen einfach ausweichend antwortet, hat Xiaomi umgehend auf die Kritik reagiert. Heute nun gibt das Unternehmen bekannt, dass man ein sogenanntes „MIUI Pioneer Team“ ins Leben gerufen habe. Zwar nicht in Europa, wie ursprünglich in der Xiaomi-Petition gefordert, aber das Team soll sich nicht nur um die chinesischen Belange, sondern explizit um die globalen Probleme kümmern.

Xiaomi MIUI Pioneer Team

Es besteht bislang aus fünf Personen und ist die Verbindung zwischen den Software-Entwicklern und den Kunden, Fans, sowie der Community. So sollen schnell und effizient Bugs im MIUI gefunden und eliminiert, als auch Inkonsistenzen behoben werden. Das Team wird dann in regelmäßigen Abständen den Arbeitsfortschritt in der Xiaomi-Community veröffentlichen. Der Bericht ist dann für jedermann einsehbar.

[Quelle: Xiaomi]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.