Xiaomi Mi 11 Pro und Ultra am 07. Februar? Es wird wohl deutlich teurer!

Der Xiaomi-Gründer und CEO Lei Jun wendet sich aktuell an das chinesische Volk, da er eine sehr prekäre Frage hat: Was müsste ein mögliches Xiaomi Mi 11 Pro oder Ultra bieten, damit es umgerechnet knapp 1.300 Euro wert ist? Wenn es in China schon 1.300 Euro kosten soll, dann sollten wir uns hierzulande fest anschnallen. Denn unter 1.500 Euro wird da nichts zu machen sein. Xiaomi dreht also erneut an der Preisschraube und kündigt es indirekt über eine höfliche Umfrage an.

 

Sollte das Xiaomi Mi 11 Pro und Ultra deutlich teurer werden?

Das chinesische Erfolgsunternehmen Xiaomi überrascht uns die Tage mit einer Hiobsbotschaft nach der anderen. War es Anfangs der Woche noch die Info, dass das Unternehmen auf allen in China erhältlichen Modellen einen Riegel vorschieben möchte die Google Mobile Services und Apps zu installieren, so ist es heute eine erschreckende Umfrage auf dem chinesischen Netzwerk Sina Weibo. Sinngemäß fragt der Xiaomi-Gründer und CEO Lei Jun, was die werte Kundschaft von einem Smartphone erwarten würde, was 10.000 Yuan kosten würde. Also umgerechnet knapp 1.300 Euro. Nur zur Erinnerung, das Xiaomi Mi 11 hatte man im Dezember für 3.999 Yuan (ca. 500 Euro) vorgestellt. Das bis dato teuerste Smartphone war wohl das Xiaomi Mi 10 Ultra in der Maximal-Ausstattung für 6.666 Yuan (knapp 860 Euro) welches hierzulande aber nie erschien. –>HIER zum Test!

Xiaomi Mi 11 Pro

Aber 10.000 Yuan und das in China, wo die Smartphones in der Regel noch deutlich preiswerter sind. Das lässt nichts Gutes erahnen. Ich würde mal vermuten das dies ein Preis in Deutschland von 1.500 Euro bedeuten würde. Mit anderen Worten, Lei Jun kündigt unter vorgehaltener Hand schon einmal einen ordentliche Preiserhöhung an! Ähnliches hatten wir bereits im Vorjahr bei der Mi 10-Serie erleben dürfen. Mehr dürften wir aber bereits kommenden Sonntag erfahren. Denn der Xiaomi-CEO kündigt im selben Beitrag für den 07. Februar um 19:00 Uhr (chinesischer Zeit) eine Video-Übertragung an. Durchaus möglich das hier auch das Xiaomi Mi 11 Pro und vielleicht auch das Mi 11 Ultra Thema werden. Mit Sicherheit das Mi 11 Lite, welches ja in den vergangenen Tagen auch häufiger diskutiert wurde. Hier steht ja angeblich eine verbaute Periskop-Zoom-Kamera im Fokus.

Gewissheit gibt es für uns am 8. Februar

Wir werden dann am 8. Februar um 13:00 Uhr (deutscher Zeit) darüber informiert, was das Xiaomi Mi 11 hierzulande kosten wird. Ich lehne mich aus dem Fenster und spekuliere auf 799 Euro aufwärts. Wenn jedoch einen Tag davor weitere Mi 11-Modelle in China vorgestellt werden, könnte sich auch die internationale Bekanntmachung erweitern. Wir werden sehen.

[Quelle: Sina Weibo]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.