Xiaomi Mi 11 Ultra vermutlich mit jüngst präsentierten Samsung ISOCELL-GN2-Sensor

Samsung hat uns aktuell mit dem ISOCELL GN2 einen neuen 50 Megapixel „Dual Pixel Pro“-Sensor vorgestellt, welcher Medienberichten zufolge bereits im Xiaomi Mi 11 Ultra seinen ersten Einsatz finden soll. Das klingt gar nicht mal so unwahrscheinlich, da sich der chinesische Konzern auch im Vorgänger gegen den 108-Megapixel-Sensor entschieden hat.

 

Xiaomi Mi 11 Ultra bekommt 50-MP-Samsung-Sensor

Spätestens nach dem sehr glaubwürdigen Video, in dem ein Xiaomi Mi 11 Ultra – oder zumindest ein Prototyp dessen – mit einem zweiten Display auf der Rückseite gezeigt wurde, können wir uns über den kurzfristigen Release eines solchen Modells ziemlich sicher sein. Noch ist es ruhig rund um die restlichen Modelle der Xiaomi Mi 11-Serie, da wird die Gerüchteküche von einem recht bekannten Leaker „Ice Universe“ auf Betriebstemperatur gehalten. Der nicht nur für seine wenigen Worte bekannte, sondern auch sehr treffsichere Informant äußert sich nun via Twitter, dass er den neuen Samsung ISOCELL GN2 Bildsensor im kommenden Xiaomi Mi 11 Ultra sehen will.

Diese These ist weit weniger steil als auf Anhieb vielleicht vermutet. Denn bereits in dem von uns ausführlich getesteten Xiaomi Mi 10 Ultra verbaut der chinesische Hersteller auch einen 48 Megapixel OmniVision OV48C Sensor anstelle eines 108-Megapixel-Sensors. Und diese Kombination hat bekannterweise lange Zeit das Ranking bei den Kamera-Experten von DXOMARK angeführt. Da liegt es also Nahe, dass auch im Xiaomi Mi 11 Ultra nicht der 108 Megapixel Samsung S5KHMX (ISOCELL Bright HMX) des Mi 11 verbaut sein wird. Aus Zeitgründen wird allen Anschein auch nicht der neue 50 Megapixel OV 50A von OmniVision verbaut sein.

Samsung ISOCELL-GN2-Bildsensor mit 50 MP

Der Samsung ISOCELL-GN2 Bildsensor macht hauptsächlich durch das sogenannte „Dual Pixel Pro“ auf sich aufmerksam. Diese Technologie verwendet jedes Pixel auf dem Sensor zur Phasenerkennung und empfängt gleichzeitig Farbinformationen, wodurch sowohl die Geschwindigkeit als auch die Genauigkeit des Autofokus im Vergleich zu herkömmlichen Systemen erheblich verbessert wird. Der 1,4 μm große ISOCELL GN2 bietet eine Bildauflösung von 50 Megapixel im Pixel-Binning-Modus. Bedeutet im Umkehrschluss das auch Aufnahmen mit 100 Megapixel möglich sind, um das Fotomaterial später am PC für Nachbearbeitungen wie das Zuschneiden von Bildern zu ermöglichen. In Umgebungen mit wenig Licht wie in Innenräumen oder bei Nacht kann der Sensor mit der 1:4 Pixel-Binning-Technologie ein größeres 2,8-μm-Pixel simulieren, um mehr Licht zu absorbieren und hellere und schärfere Bilder zu liefern.

Eine endgültige Bestätigung für diese Vermutung seitens unseren Informanten steht noch aus. Wir hoffen das Xiaomi nun nach dem knapp einen Monat anhaltenden chinesischen Neujahr nun langsam in die Puschen kommt und den Rest der Mi 11-Serie offiziell vorstellt.

[Quelle: Samsung | Ice Universe]

Xiaomi Mi 10 Ultra im Test: Das Beste vom Besten oder ein Blender?

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares