Xiaomi Mi Fold: Wo bleibt das Foldable?

Anfang 2019 hatte uns der chinesische Konzern bereits den Prototypen eines Xiaomi Mi Fold in einem Video präsentiert. In den Verkauf gelangte ein solches faltbare Smartphone jedoch nie. Nun gibt es neuen Grund zur Hoffnung, da das Unternehmen sich bereits mit Infinity-Flex-Displays von Samsung eingedeckt haben soll. Sehen wir in Kürze ein Xiaomi Mi Fold im Clamshell-Design?

Faltbare Smartphones sind die nächste große Innovation auf dem Sektor der Smartphones. Das zeigt sich auch an den anfänglichen Schwierigkeiten der Unternehmen. Während Samsung sich im Grunde als einziger Hersteller mit dem Galaxy Fold der Kritik der Nutzer und Tester gestellt hatte, hielt sich Huawei und Motorola lange Zeit zurück. Termine wurden immer wieder verschoben, als man sah vor welchen Problemen die Konkurrenz aus Südkorea steckte. Samsung musste das Smartphone sogar kurzzeitig vom Markt nehmen.

Das Xiaomi Mi Fold erschien nicht im Sommer 2019

Diese Phase ist inzwischen überwunden, könnte aber auch der Grund sein, warum wir nicht wie „versprochen“ ein Xiaomi Mi Fold im Sommer 2019 zu Gesicht bekommen haben. Nun scheint der chinesische Hersteller einen weiteren Anlauf zu nehmen und soll sich bereits beim Marktführer Samsung mit den sogenannten „Ultra Thin Glass“ des Infinity Flex Displays eingekauft haben.

Xiaomi Mi Fold

Haben wir mit dem Xiaomi Clamshell-Design mehr Glück?

Diesmal soll es aber ein Foldable im Clamshell-Design sein. Das zeigen auch neueste Patent-Zeichnungen des Unternehmens. Also praktisch ein Motorola razr oder Samsung Galaxy Z Flip nur von Xiaomi. Wir können diese Entscheidung nur begrüßen, da es nach unserem Empfinden vom Formfaktor das bessere Foldable ist.

Xiaomi Foldable Patent

Die Zusammenarbeit zwischen Xiaomi und Samsung wäre nicht neu. Auch bei der 108-Megapixel-Kamera, welche in leicht modifizierter Version im Galaxy S20 Ultra (zum Test) und im Xiaomi Note 10 (zum Test) verbaut ist, haben die beiden Unternehmen kooperiert. Das Patent gibt nicht besonders viel her. Schon gar nicht über technische Daten. Allerdings sehen wir die erste Pop-up-Kamera in einem möglichen Xiaomi Mi Fold. Wenn es denn so heißt und so aus sieht.

[Quelle: ZDNet Korea]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares