Xiaomi Mi Mix 2S: Nachfolger mit aktueller Technik und KI ist offiziell

Der Erfinder des großflächigen Displays, hat diese Woche und nur wenige Stunden vor Huawei und seiner P20-Serie, das Xiaomi Mi Mix 2S im Heimatland China präsentiert. Optische Veränderungen gibt es nur wenige, dafür aber aktuelle Technik zum günstigen Preis.

Auf der Vorderseite will Xiaomi mit dem inzwischen dritten Mi-Mix-Smartphone mit einem dünnen Rand oben, rechts und links überzeugen. Lediglich die 5 Megapixel Frontkamera, rechts unter dem 5,99 Zoll großem LC-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixel, stört den Gesamteindruck. Auf der Rückseite des Xiaomi Mi Mix 2S kann der chinesische Hersteller doch nicht seine Liebe und Affinität zu Apple verheimlichen.

Die Kamera des Xiaomi Mi Mix 2S war für einen kurzen Augenblick führend

Wie auch das iPhone X, hat das Mi Mix 2S die AI-unterstützte Dual-Hauptkamera vertikal oben links verbaut. Bestehend aus einem 12-Megapixel-Weitwinkel-Objektiv mit einer Pixelgröße von 1,4 µm und einem weiteren 12-Megapixel-Zoom-Objektiv mit einer Blende von f/1.8. Auf dem Datenblatt sicherlich kein Schützenkönig, dennoch hat der DxOMark die Foto-Qualitäten mit 101 Punkten, für wenige Minuten auf Platz Eins katapultiert. Bis dieser durch das Huawei P20 und P20 Pro übertrumpft wurde. Hier zum Kamera-Test des Xiaomi Mi Mix.

Unter der Haube bleibt im Augenblick keine große Auswahl, sodass auch das Xiaomi Mi Mix 2S mit einem Snapdragon 845 Octa-Core-Prozessor und bis zu 8 GB an Arbeitsspeicher, sowie 256 GB internen Flash-Speicher produziert wird. Als Strom-Lieferant dient ein 3.400 mAh starker Akku, der wahlweise über den USB-Typ-C-Anschluss oder kabellos via Qi-Technologie geladen werden kann. Und obwohl auch für Europa alle wichtigen LTE-Bänder (inkl. Band 20) unterstützt werden, ist ein solcher Verkaufsstart noch nicht bekannt. In China wird das Xiaomi Mi Mix 2S in den Farben „Ceramic White“ und „Black“ zum Preis von 419 Euro (6 GB / 64 GB), 459 Euro (6 GB / 128 GB) und 519 Euro (8 GB / 256 GB) verkauft. Da aber Xiaomi nun auch eine offizielle Shop-Vertretung, nach Spanien auch in Österreich angekündigt hat, sollte Deutschland nicht mehr weit entfernt sein. Den Code-Namen „Berlin“ hat das Unternehmen ja bereits für eines seiner Smartphone vergeben. Ein erstes Zeichen?

[Quelle: Xiaomi]

Beitrag teilen:

Lino Bentzin

Hallo, ich bin Lino. Ich studiere Medienwissenschaft an der Humboldt-Universität in Berlin und nutze aktuell ein OnePlus 5 Meine Freundin nutzt ein iPhone 8, sodass ich auch einiges auf dem Gebiet mitbekomme. Mein Hobbys sind neben Technik-Kram, das Kochen, Eishockey, HipHop und die PS4. Ich hoffe euch bei meinen ersten Gehversuchen als Blogger, bei GO2mobile (der ehemaligen android tv Legende), nicht zu enttäuschen. Seid noch ein wenig nachsichtig mit mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

shares