Xiaomi Poco M4 5G kommt nicht nach Deutschland

Vergangene Woche haben wir euch darauf aufmerksam gemacht, dass Xiaomi uns am 15. August das Poco M4 5G offiziell vorstellen wird. Prinzipiell stimmt das auch soweit. Doch mit „uns“ war wohl nur der generelle globale Markt gemeint. Der schließt wohl Deutschland mit seiner potentiellen Kundschaft aus, wie uns gerade die deutsche Vertretung exklusiv mitgeteilt hat. Ob das ein großer Verlust ist, klären wir in dem wir euch das Modell näher bringen. Denn es gibt ein paar Unterschiede zu dem im April in Indien veröffentlichten Modell.

 

Poco M4 5G kommt nicht nach Deutschland [Exklusiv]

Poco M4 5G

Keine Sorge – ihr werdet von mir keine Beschwerde lesen, wo ich in Sorge wäre das ein Poco M4 5G nicht deutsche Verkaufsregale erreicht. Schon gar nicht wo bekannt geworden ist, dass es eine enge Verwandtschaft mit dem Redmi Note 11E 5G pflegt. Vorgestern nun twitterte Xiaomi stolz die Veröffentlichung des Poco-Modells für den globalen Vertrieb. Das schließt normalerweise auch Europa und damit Deutschland ein. Doch was ist die Tage schon normal. Und so informiert uns soeben die deutsche Xiaomi-Pressevertretung das eben jenes Mittelklasse-Smartphone nicht deutsche Verkaufsregale erreicht.

Ein finaler Euro-Preis ist nach wie vor nicht bekannt. Daher ist nur schwer einzuschätzen wie interessant ein 6,58 Zoll großes DotDrop-IPS-Display mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel (FHD+) und einer Bildwiederholrate von 90 Hertz ist. Dazu spendiert Xiaomi dem „internationalen“ Poco M4 5G einen MediaTek Dimensity 700, samt Mali-G57 MC2 GPU (Graphics Processing Unit). Dazu  bestückt. Dazu gibt es wahlweise 4/64 GB oder 6/128 GB Arbeits- und internen Programmspeicher. Diesmal sogar via microSD-Karte bis zu 1 TB erweiterbar.

Kamera ist noch schlechter als beim indischen Modell

Poco M4 5G

In das 164 x 76 x 8,9 Millimeter große Polycarbonat-Gehäuse passt immerhin ein 5.000 mAh starker Akku. Der wiederum kann mit einem 18-Watt-FastCharger aufgeladen werden. Kameratechnisch werden auf der Front 5 Megapixel und auf der Rückseite eine 13- und eine 2-Megapixel-Kamera angegeben. Ups – an dieser Stelle gab es in Indien zumindest noch eine 8-MP-Front- und eine 50-MP-Haupt-Kamera. Hartes Downgrade. Und somit fälle ich bereits an dieser Stelle mein Urteil – danke Xiaomi das du uns das Poco F4 5G in den Farben Power Black, Cool Blue oder dem typischen Poco Yellow nicht auch noch in die überfüllten Verkaufsregale stopfst.

[Quelle: Pressemitteilung | Poco]

Beitrag teilen:

MaTT

Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.