Android M bringt Auto-Backup für Apps

Geschrieben von

android_m_2

Die gestrige Keynote zur Google I/O 2015 hat etliche Neuheiten für Android gebracht und Android M stand dabei mit im Mittelpunkt. Die nächste Version von Googles Smartphone-Betriebssystem wird sich vor allem den kleinen Dingen widmen und den Geräte-Wechsel mit einer neuen Backup-Funktion in Kombination mit Google Drive erheblich erleichtern.

Google hat sich in den letzten Wochen und Monaten seit dem Release von Android 5.1.1 Lollipop nicht gerade zurückgelehnt und die Beine hoch getan, sondern an neuen Features für Android gearbeitet. Nicht nur das Problem mit dem Verbrauch von Energie im Leerlauf hat der Konzern mit Android M effektiv angehen können, sondern auch die kleinen Feinheiten, die bei einem Geräte-Wechsel ungemein hilfreich sind und bisher eher stören. Die Rede ist von App-Backups.

Leichter Geräte wechseln mit Android M

Bisher lassen sich zwar App-Daten mit dem Google-Konto sichern, aber ein richtiges Backup der installierten Apps ist das nicht. Mit Android M wird sich das ändern, denn Google implementiert ein Auto-Backup für Apps und deren Daten, wobei das in erster Linie Einstellungen und dergleichen betrifft. Entwickler müssen nicht einmal ihren Quellcode anpassen, damit das neue Feature aktiv wird. Android M bietet alles schon ab Werk an was dazu nötig ist.

Während der Developer-Preview-Phase können bis zu 25 MB pro App in Google Drive gespeichert werden, denn das dient als Speicher für die App-Backups. Gesichert wird automatisch alle 24 Stunden, wenn sich das Android Smartphone oder Android Tablet im Leerlauf befindet und mit einem WLAN-Netz verbunden ist. Der Nutzer kann natürlich auch die Backup-Funktion per Hand wieder deaktivieren wenn es nicht gewünscht sein sollte.

Bis zur finalen Version von Android M hat Google noch einiges an Zeit, um einen kleinen Bug zu beheben: Apps welche Google Cloud Messaging nutzen, können nach der Wiederherstellung von App-Daten keine Push-Benachrichtigungen mehr empfangen. Abgesehen von diesem kleinen Fehler dürfte das Feature schon ziemlich gut laufen und den Wechsel von einem Smartphone mit Android M zu einem neuen Gerät erheblich einfacher machen.

[Quelle: Android Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,401 Sekunden