Android Wear: Uhren-Hersteller machen Jagd auf WatchFaces

Geschrieben von

 

Armani Android Wear WatchFaceSmartWatches sind eine ganz neue Geräte-Klasse im weiten Feld des Smartphone-Zubehörs, die sich vor allem durch ihre Fähigkeit der WatchFaces von klassischen Uhren abheben. Mit Android Wear sind da zum Beispiel sehr viele Dinge möglich und genau das scheint manchen WatchFaces auch zum Verhängnis zu werden: Marken-Hersteller, wie beispielsweise Armani, Fossil, IWC, oder Tissot gehen mittlerweile rechtlich gegen kopierte Designs vor.

Vor einiger Zeit kündigte Google eine neue API-Schnittstelle für seine SmartWatch-Plattform Android Wear an, mit deren Hilfe Nutzer mit wenig Aufwand ein eigenes WatchFace entwerfen können. Wie genau die Funktion umgesetzt wird ist noch unklar, aber schon jetzt sind die Möglichkeiten gefühlt grenzenlos. Das sieht man auch an den zahlreichen im Google Play Store verfügbaren WatchFaces, unter denen sich auch Kopien bekannter Marken-Uhren wie Rolex, Armani, Swatch und anderer namhafter Manufakturen befinden.

Android Wear im Kreuzfeuer der Uhren-Industrie

Das allerdings sehen die jeweiligen Hersteller alles andere als gern da sie befürchten, dass ihr Image durch billige Kopien im digitalen Bereich Schaden nehmen könnte. Deswegen gehen die großen Unternehmen Armani, Certina, Flik Flak, Fossil, IWC, Michael Kors, Mondaine, Omega, Panerai, Swatch sowie Tissot mittlerweile aktiv gegen solche Verletzungen ihrer Markenrechte vor. Etliche Anbieter von WatchFaces für Android Wear, die eine der Marken in irgendeiner Weise verletzt haben, erhalten von besagten Uhrenherstellern eine Unterlassungserklärung und müssen innerhalb von 24 Stunden die betreffenden WatchFaces entfernen, da man sich sonst zu rechtlichen Schritten genötigt sieht.

In einem Interview von TorrentFreak mit dem Gründer von FaceRepo, kam zum Beispiel zu Tage dass der Betreiber bereits mehrere Aufforderungen zum Entfernen von Android Wear WatchFaces erhalten habe, die urheberrechtlich geschützte Designs kopiert hätten. Da man sich einen Rechtsstreit mit den Großen der Uhren-Branche nicht leisten kann, geben nahezu alle Entwickler der Aufforderung nach.

Um künftig neue Vorfälle von raubkopierten Uhren-Designs zu vermeiden, werden Nutzer von Android Wear WatchFaces aus FaceRepo darüber informiert, wenn sie urheberrechtlich geschütztes Material verwenden. Sollte dennoch versucht werden ein solches WatchFace hochzuladen, dann wird der betreffende Account endgültig gesperrt. Aus gutem Grund: Der Betreiber von FaceRepo sieht zwar viele grafische Talente im Android Wear-Bereich, aber man müsse auch die Urheberrechte der Hersteller von Markenuhren respektieren.

android tv und die eigenen WatchFaces

Der Meinung von FaceRepo was Android Wear WatchFaces und das Urheberrecht betrifft können wir uns nur anschließen. Leider haben sich die Bemühungen unserer Anwälte nicht ausgezahlt, eine Einigung im Bereich der Lizenzierung mit Herstellern bekannter Markenuhren zu erzielen. Als Begründung nannten sie eine Abwertung ihrer Marke und ihrer Produkte, da so jeder das geschützte Design, auf jeder deutlich günstigeren Android Wear SmartWatch haben kann.

Insofern haben wir von Beginn an darauf geachtet, auf Markenrechtlich geschützte Logos, Schriftarten und Designs zu verzichten. Dennoch haben wir den Anspruch möglichst originalgetreue WatchFaces für Android Wear bereitzustellen, deren Nachfrage nach wie vor größer ist als bei eigen kreierten WatchFaces. Und obwohl wir großen Wert auf Effizienz und schlichtes Design, wie beispielsweise bei Frugal oder DB 280SE WatchFace legen, möchte der Endverbraucher lieber eine „Rolex“ oder „Armani“ im Gehäuse einer SmartWatch am Handgelenk tragen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Natürlich muss man die Urheberrechte auch bei Android Wear WatchFaces respektieren, weswegen wir unser Armani WatchFace auch wieder offline genommen haben. Aber was meint ihr eigentlich: Sollen wir weiterhin unsere, von Markenherstellern inspirierten WatchFaces anbieten oder auf komplett eigene Designs beschränken? Und wie steht ihr eigentlich allgemein zu dieser Sache? Profitieren Hersteller bekannter Markenuhren nicht letzten Endes auch von WatchFaces für Android Wear irgendwie oder haben sie in der Tat einen Werteverlust ihrer teuren, hochwertig verarbeiteten analogen Originale?

[Quelle: TorrentFreak | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,636 Sekunden