ASUS MeMO Pad 8 AST21: Highend-Tablet mit Intel Atom Z3580

Geschrieben von

ASUS MeMO Pad 8 AST21

In Japan kommen hin und wieder richtig interessante Geräte wie das MeMO Pad 8 AST21 von ASUS auf den Markt. Obwohl die wenigsten Smartphones es tatsächlich zu uns nach Europa oder gar Deutschland schaffen, sieht es bei Tablets nicht ganz so traurig aus. Erst recht wenn es sich um ein solch interessantes Highend-Tablet handelt.

Den Wettlauf um das erste echte Mobilgerät für das 64-Bit-Zeitalter hat Apple für sich entscheiden können mit dem iPhone 5s und dessen Apple A7 Dual-Core-Prozessor. Nun heißt es eigentlich nur noch wer aus der Android-Welt als Erstes folgen wird und wie es aussieht gebührt die Krone ASUS. Denn der japanische Netzbetreiber KDDI hat seine Geräte-Kollektion für den anstehenden Sommer vorgestellt, wo eben jenes Tablet auftaucht, dass die Ära der 64 Bit in der Android-Welt einläuten wird.

MeMO Pad 8 AST21 und Moorefield

Was der Name nicht unbedingt andeutet, zeigt sich erst mit dem Blick auf das Datenblatt: Das MeMO Pad 8 AST21 ist alles andere als ein Tablet für Einsteiger. Allein das FullHD-Display und der verbaute Quad-Core von Intel sprechen dafür, dass es sich hierbei eher um ein Tablet für die Oberklasse handelt. Aber erst einmal die ungeschönten Fakten, mit denen das MeMO Pad 8 AST21 überzeugen will.

  • 8 Zoll FullHD IPS-Display mit 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung
  • Intel Atom Z3580 Quad-Core mit 2,33 GHz im TurboBoost
  • 2 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher
  • WLAN-ac, Bluetooth 4.0, NFC, LTE-A
  • 5 Megapixel Kamera, 1,2 Megapixel Frontkamera
  • 305 Gramm
  • 7,45 mm dick
  • 4.350 mAh Akku
  • Android 4.4.2 KitKat

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das Besondere am MeMO Pad 8 AST21 ist zweifelsohne der von Intel stammende Prozessor. Der Atom Z3580 ist einer der ersten Vertreter aus der Moorefield-Familie, die mit vier x86 Kernen besticht und einer PowerVR G6430 GPU. Dieser Grafikchip sorgt unter anderem im aktuellen Apple-Prozessor des iPhone 5s für eine sehr hohe Leistung. Das ASUS-Tablet kann somit durchaus als ein potentieller Anwärter für die Tablet-Oberklasse betrachtet werden.

Abgesehen davon bringt der Atom Z3580 dem ASUS MeMO Pad 8 AST21 die Fähigkeit mit einem 64-Bit-Betriebssystem umzugehen. Intel selbst hat zuletzt zumindest den Kernel von Android 4.4.2 KitKat erfolgreich auf die 64-Bit-Architektur portieren können, sodass dieser Kernel mit hoher Wahrscheinlichkeit auf diesem KDDI-exklusiven Tablet zum Einsatz kommt. Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass das vermutlich günstig ausfallende Tablet zeitnah seinen Weg nach Europa findet.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,494 Sekunden