ASUS PadFone 2: Tastatur-Dock in Arbeit und Jelly Bean zum Start

Geschrieben von

Diesen Dienstag stellte ASUS in zwei Ecken der Welt seinen neusten Streich vor. Während das PadFone mehr als ein Jahr brauchte um in die Regale zu gelangen, wird es dessen Nachfolger deutlich besser treffen. Bereits im Dezember können die ersten glücklichen Käufer die Kombi aus Smartphone und Tablet dem persönlichen Alltagstest unterziehen. Nur Vielschreiber müssen sich noch etwas gedulden.

Den Beginn machte Taipeh in Taiwan, dem Heimatland von ASUS. Dort wurden quasi die technischen Eckdaten lediglich bestätigt, denn diese kannten wir bereits einige Tage zuvor schon. Unter dem 4,7″ Super IPS+ Display mit HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel schlägt ein Snapdragon S4 Pro Quadcore mit feurigen 1,5 GHz, flankiert von 2 GB RAM und nicht erweiterbaren 16, 32 oder 64 GB internem Speicher. Überhaupt ist die Neuauflage sowohl technisch als auch vom Design her absolut gelungen. Hochwertiger Kunststoff mit konzentrischen Kreisen auf der Rückseite, was ASUS selbst als ZEN-inspiriert beschreibt. Dazu hat der Konzern vermutlich nach Samsungs Vorbild besonders viel Wert auf die Software gelegt, denn das nahezu unberührte Android 4.0 Ice Cream Sandwich kommt mit ein paar nützlichen Funktionen daher.

Doch eines hatte man bei der Mailänder Präsentation vermisst, die per Internet live übertragen wurde: Das bisher für ASUS so typische Tastaturdock. Dachten wir anfangs noch das es dieses Mal einfach keines geben wird, kann in der Angelegenheit Entwarnung gegeben werden. ASUS arbeitet nach aktuellen Berichten an eben jenem Zubehörteil, sodass die Vielschreiber irgendwann im Jahre 2013 auf einer richtigen Hardware-Tastatur in Netbookgröße schreiben können. Außerdem könnte ASUS damit die Anschlussarmut des Tablets geschickt umgehen, sowie einen SD-Slot zur Speichererweiterung mit anbieten. So betrachtet durchaus ein kleverer Schachzug, der allerdings nicht von jedem Kunden begeistert angenommen werden dürfte.

Und auch zu Android 4.1 Jelly Bean gibt es gute Nachrichten. Da ASUS allgemein hin als schnell bei Updates gilt, soll das Update noch im November fertig sein und verteilt werden. Wenn dann also pünktlich zu Weihnachten das Gespann aus Smartphone und Tablet im deutschen Handel eintrifft, kann es sein das die erste Aktion des PadFone 2 das Update sein könnte. Oder Geräte entsprechend mit den Geleebohnen vorinstalliert zum Kunden kommen.

[Quelle: GSMArena | via N-Droid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Komisch das die Tastatur so spät kommt, aber das sie kommt wäre eigentlich Pflicht bei so einem Gerät. Sonst wäre es ja kein 3-1 mehr sondern nur 2-1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,441 Sekunden