ASUS VR: Ein Headset mit Lederriemen

Geschrieben von

asus-vr-headset-flashnewsKurz gestyled: Im Zuge des ZenFone 3 Trio, einigen Windows Transformers und einem niedlichen Hausroboter Namens Zenbo, hatte der taiwanische Hersteller Abseits der Bühne ein ASUS VR Headset ausgestellt. Leder als verwendeter Werkstoff erregte die Aufmerksamkeit.

ASUS VR Headset

Nun dürfte wirklich dem Letzten aufgefallen sein dass wir uns dieses Jahr unvermeidlich mit der Augmented, als auch Virtual Reality häufiger beschäftigen werden. Kaum ein Hersteller verkauft sein aktuelles Premium Smartphone ohne ein VR-Brille. Doch leider fehlt nach wie vor die passende einheitliche Software Plattform für all die vielen Brillen.

Google Daydream

Dem Thema hatte sich bekanntlich Google auf der Entwicklerkonferenz mit Google Daydream angenommen, von dem aber zuletzt bekannt wurde, dass es kein aktuelles Smartphone geben würde welches Daydream unterstützen würde (zum Beitrag). Dennoch gab man offiziell Alcatel, Asus, HTC, Huawei, LG, Samsung, Xiaomi und ZTE als offizielle Unterstützer der Daydream Plattform bekannt.

Style mit Leder

Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass ASUS nun gestern unter einem Glaskasten eine solche VR-Brille präsentiert hat. Technische Daten, einen Preis oder mit welchen Smartphones die ASUS VR kompatibel sein wird, war bis dato noch nicht Erfahrung zu bringen. Ausgestattet ist sie wie im Grunde alle besseren Kunststoff Virtual Reality Brillen (die stand alone Devices ausgenommen) mit einem seitlichen Track-Pad, Lautstärke Tasten und einem Powerbutton.
Die Lederriemen zur Befestigung der VR-Brille am Kopf in Kombination mit der Metall-artigen Lackierung lasssen die Brille optisch aus dem Einerlei der Mitbewerber hervortreten.

Spätestens zur IFA 2016 (Internationale Funkausstellung) im herbstlichen Berlin, können wir uns die ASUS VR einmal genauer vornehmen.

[Quelle: Engadget]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Neueste Artikel von MaTT (alle ansehen)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


196 Abfragen in 0,469 Sekunden