BlackBerry und Google kooperieren für mehr Sicherheit

Geschrieben von

bes12Auch wenn Google mit Android 5.0 Lollipop erhebliche Fortschritte bei der Sicherheit für den geschäftlichen Einsatz gemacht hat, gilt BlackBerry nach wie vor als das Maß aller Dinge für eine sichere Unternehmens-Kommunikation. Das weiß auch Google und hat daher nun eine Partnerschaft mit den Kanadiern geschlossen, die sich gegen Apples Dominanz richtet.

Apple ist mit seiner iOS-Plattform der führende Anbieter von Smartphones und Tablets für den geschäftlichen Einsatz in Unternehmen. Zwar setzt Google Android und Microsoft mit seiner Windows-Plattform dem Platzhirsch immer mehr zu, aber großartig verändert haben sich die Marktanteile dennoch nicht. Nun setzt Google auf eine neue Partnerschaft mit dem kanadischen Konzern BlackBerry, um die Sicherheit unter Android erheblich zu verbessern. Mittelfristig wird auch Android for Work (zum Beitrag) davon profitieren.

Google setzt auf BlackBerry

Konkret sieht die Partnerschaft vor, dass sich Android Smartphones und Android Tablets in Zukunft einfacher in den BlackBerry Enterprise Server 12 integrieren lassen, was die neuen Sicherheitsfunktionen von Android 5.0 Lollipop anbelangt. Das umfasst die noch immer als sicher geltende Verschlüsselung von BlackBerry, die sogar bei Samsung Knox genutzt wird (zum Beitrag). Zusätzlich kommen die Anti-Malware-Mechanismen mit zum Einsatz, um Viren und andere schädliche Software von den Geräten fern zu halten.

Während die Mitarbeiter nicht mehr die volle Kontrolle über ihre Geräte haben, kann die IT-Administration des Unternehmens über den BlackBerry Enterprise Server 12 diverse Aktionen aus der Ferne auslösen. Dazu gehören neben dem Löschen des Gerätes aus der Ferne auch das Bereitstellen gemeinsamer Kalender und andere geschäftliche Anwendungen. Damit soll ein Mitarbeiter unabhängig von seinem genutzten Android Smartphone den für ihn wichtigen Datenbestand vorfinden.

Selbst Google Play for Work wird von der BlackBerry-Partnerschaft unterstützt, womit sich Unternehmensanwendungen bequem auf Android Geräten installieren lassen. In wie fern diese Kooperation jedoch die Pläne zu einem Android Smartphone der Kanadier betreffen, ist schwer zu sagen. Immerhin hieß es erst kürzlich:

BlackBerry: Wir würden gerne ein sicheres Android Smartphone bauen

Wenn der Konzern die eigene Enterprise-Plattform vollständig integrieren kann, dürfte dies ein wichtiger Schritt für ein Android Smartphone der Kanadier sein.

Ob Google letzten Endes wirklich von den Sicherheitsfunktionen der BlackBerry-Plattform profitieren kann wird sich erst noch zeigen. Immerhin arbeitet Google mit Android M und Android for Work selbst an erweiterten Sicherheits-Funktionen für Unternehmen.

[Quelle: BlackBerry]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,427 Sekunden