[CES 2015] Toshiba stellt SDHC mit NFC vor

Geschrieben von

Toshiba SDHC mit NFC

Android als Betriebssystem unterstützt schon seit Jahren die Drahtlos-Technologie NFC, während Apple erst im Herbst 2015 mit dem iPhone 6 zumindest auf einfache Art und Weise die Technologie nutzt. An eine Nutzung auf SDHC-Speicherkarten hätte vermutlich niemand gedacht, aber genau das macht Toshiba mit praktischem Nutzen.

Es hat zwar etliche Jahre gedauert, aber langsam scheint sich die drahtlose Kommunikationstechnologie Near Field Communication immer mehr durchzusetzen. Einst als der Schlüssel zum Erfolg für mobile Bezahlsysteme in den Himmel gelobt, hat sich die Anwendung der Technik mehr oder weniger auf das einfache Koppeln von Zubehör beschränkt und NFC-Tags, mit deren Hilfe sich programmierbare Aufgaben automatisiert ausführen lassen. Man kann die Technologie aber auch auf andere Weise nutzen und genau das demonstriert Toshiba mit neuen SDHC-Speicherkarten.

NFC für mehr als Zubehör

Zunächst einmal ist die neue SDHC-Serie von Toshiba Speichertechnisch nichts besonderes. Die Karten selbst werden mit Kapazitäten von 8, 16 und 32 GB angeboten, was fast schon als klein zu bezeichnen ist in der heutigen Zeit. Immerhin gibt es bereits MicroSD-Karten mit ganzen 128 GB an Speicher. Was die neue Toshiba-SDHC aber so besonders macht, ist der in den Karten selbst integrierte NFC-Chip. Dieser dient jedoch nicht dazu, ein NFC-loses Smartphone mit der Technologie nachträglich ausrüsten zu können, sondern zu einem gänzlich anderen Zweck.

Über besagten NFC-Chip kann ein NFC-fähiges Smartphone auf einen Blick alle relevanten Daten zu der Speicherkarte abrufen, wozu neben dem bereits genutzten Speicherplatz auch der verbleibende freie Speicherplatz gehört. Außerdem lassen sich bis zu 16 Mini-Vorschaubilder der letzten 16 Bilder anzeigen, sofern man darauf Wert legt. Zur Anzeige der Informationen ist die kostenfreie Android App „Memory Card Preview“ nötig, welche zeitgleich mit der Verfügbarkeit der Speicherkarten zum Download freigegeben wird.

Toshiba SDHC mit NFC

Ob der japanische Konzern zeitnah die Technologie selbst auch in MicroSD-Karten anbietet ist leider nicht bekannt. Allerdings dürfte es schwer werden, die Technik an sich so stark zu verkleinern. Der Verkauf der neuen UHS-1 und SDHC- Class 10 kompatiblen Speicherkarten soll bereits im Februar beginnen.

[Quelle: Business Wire]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,415 Sekunden