Consumer Reports: iPhone 5S ist „kein Gegner“ für Motorolas DROID

Geschrieben von

Motorola DROID gegen iPhone 5S

Wann immer ein neues iPhone vorgestellt wird dauert es nicht lange und die Käuferschaft erklärt das Apple-Smartphone zum besten erhältlichen Smartphone. Was vielleicht noch vor ein paar Jahren so hätte unterschrieben werden können, sieht heute gänzlich anders aus, wie die US-amerikanische Publikation „Consumer Reports“ festhält.

Und ausgerechnet ein Android-Hersteller und in Europa eigentlich bereits wieder abgeschriebener Hersteller ist der Stolperstein für den erfolgsverwöhnten Konzern aus Cupertino, geht man zumindest rein von den Benutzerberichten aus. Zwar sind die Autoren des betreffenden Artikels grundsätzlich vom iPhone 5S und dessen gebotenen Möglichkeiten beeindruckt, dennoch hat das aktuelle DROID-Lineup von Google-Tochter Motorola bestehend aus den Verizon-Modellen DROID MAXX, DROID Ultra und DROID Mini die Autoren stärker beeindruckt.

 

Motorola vs. Apple

Die Gründe dafür liegen sogar auf der Hand und das ist in erster Linie die Ausdauer der aktuellen DROID-Modelle, welche dem Bericht zufolge die des iPhone 5S und 5C deutlich übertrifft. Zudem gefällt das „kleine Display“ den Autoren nicht sonderlich, auch bei Consumer Reports findet der Trend zu immer größeren Displays spürbar statt. Die eigentlichen ausschlaggebenden Gründe für die Beliebtheit der aktuellen DROID-Modelle sind die Software-Raffinessen von Motorola, wie beispielsweise die Active Display-Technologie für das AMOLED-Display oder dem „Allways Listening“-Feature von Google Now, welches Motorola durch den X8 Mobile besonders Akku-schonend hinbekommen hat.

Gerade das DROID MAXX mit seinem 3.500 mAh großen Akku hat sich bei den Tests von Consumer Reports als ein echter Marathon-Läufer entpuppt, mit dem man mal locker 24 Stunden am Stück telefonieren kann und dann trotzdem noch einiges an Saft übrig hat. Das DROID Ultra ist übrigens der geringfügig dünnere Zwilling mit einem entsprechend kleineren Akku, der dennoch deutlich über der Ausdauer eines iPhone 5S liegt. Scheint also fast so, als ob Motorola mit seinen aktuellen Smartphones einiges verdammt richtig gemacht hätte. Der einzige Wehrmutstropfen aus europäischer Sicht ist daher nach wie vor die Abstinenz des Moto X hierzulande. Wollen wir mal hoffen, dass Motorola dieses doch recht außergewöhnliche Smartphone rasch nach Europa bringt und sei es nur in einer leicht angepassten Variante.

Ist übrigens interessant, dass ein Provider-Modell gegenüber dem Original bevorzugt wurde für den Test.

[Quelle: Consumer Reports | via Droid-Life]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

3 Kommentare

  1. Fuchsschwanz schreibt:

    Na da bin ich mal auf die Verkaufszahlen gespannt bei moto.ich wette,die kommen nicht annähernd an die Verkäufe eines 5 s heran

    • Mit Sicherheit nicht, wenn dann kann das bestenfalls Samsung aber der Rest der Android-Hersteller nicht.

      Übrigens ging es in der Studie auch nicht um die puren Verkaufszahlen sondern die (sinnvollen) Features in Kombination mit der Ausdauer aber das hast du sicherlich selbst schon bemerkt. 😉

  2. Pingback: iPhone 5s: Consumer Reports kritisiert Akkuausdauer und zu kleines Display - Apfelnews

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,404 Sekunden