Cyanogen ersetzt Google now durch Microsoft Cortana

Geschrieben von

Cyanogen OS bekommt Microsoft Cortana

Vor einiger Zeit haben die beiden Unternehmen Microsoft und Cyanogen eine gemeinsame Partnerschaft angekündigt, welche einen Ersatz diverser Google-Apps für das alternative Android vorsieht. Die Partnerschaft geht nun in die nächste Phase über und diese hat etwas mit Microsoft Cortana zu tun, der virtuellen Sprachassistentin des Redmonder Software-Konzern.

Erst vor wenigen Wochen hat Microsoft den öffentlichen Beta-Test von Cortana für Android gestartet (zum Beitrag), welcher jedoch aufgrund einiger Limitierungen durch das Android-System selbst nur eingeschränkt funktioniert. Genau das wird bei Cyanogen OS nicht der Fall sein, denn Microsoft Cortana soll Google Now komplett ersetzen wie man nun bekannt gegeben hat. Damit bekommt Microsoft auf einen Schlag eine potentielle Kundenbasis für die eigenen Dienste in Millionenhöhe.

Cyanogen mit Google-Now-Alternative

Letzten Endes bedeutet dies nichts anderes, dass Microsoft Cortana im Gegensatz zur optionalen Installation auch direkt auf System-nahe Funktionen zugreifen kann. Dazu gehören zum Beispiel das Einschalten von Bluetooth, den Wecker stellen oder einfach auch nur dauerhaft auf einen Sprachbefehl im Standby warten, womit die virtuelle Sprachassistentin unter Cyanogen OS gestartet werden kann. Eben all das, womit Google Now bisher unter Android glänzen kann. Nur eben nicht bei Cyanogen OS.

Auf lange Sicht will das Unternehmen sich damit völlig unabhängig von Google machen, wozu die Partnerschaft und damit die Implementierung der Microsoft-Dienste und -Apps gehört. Jedoch sei an dieser Stelle noch einmal explizit darauf hingewiesen, dass Microsoft Cortana nur in der kommerziellen Variante Cyanogen OS implementiert wird. CyanogenMod bleibt auch weiterhin ein vollkommen Open-Source-basiertes Betriebssystem der Community, weswegen es ohne jegliche Google- oder Microsoft-Apps bereitgestellt wird.

Nicht für CyanogenMod

Dennoch hat diese Neuigkeit weitreichende Auswirkungen: Das kommerzielle und auf dem Android Open Source Projekt basierende Betriebssystem für Smartphones bekommt ein Argument mehr, um als Google-freie Alternative neue Partnerschaften auf Seiten der Hardware-Hersteller zu gewinnen.

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt jedoch, wann mit den ersten Geräten zu rechnen ist, auf denen Microsoft Cortana bereits vorinstalliert ist. Zuletzt wurde die für den internationalen Markt gedachte Variante des ZUK Z1 (Lenovo Tochterunternehmen) mit Cyanogen OS vorgestellt (zum Beitrag), welches ein potentieller Kandidat für eben diese Integration wäre.

Aber eines ist schon jetzt klar: Konkurrenz kann dem Markt nur gut tun, auch wenn sich eine alternative Firmware wie Cyanogen nur von einem Konzern zum anderen begibt.

[Quelle: IBTimes]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,408 Sekunden