Facebook Home: Halbe Million Downloads in 5 Tagen

Geschrieben von

Facebook Home

Der eindeutig größte Vorteil des Android-Betriebssystems ist dessen Offenheit, welche nahezu Alles erdenkliche ermöglicht, sofern es sich programmiertechnisch umsetzen lässt. Insofern begrüßte Eric Schmidt vor einiger Zeit das Treiben von Facebook, mit Facebook Home einen eigenen, Facebook-zentrierten, Homescreen-Ersatz für Android in den Google Play Store zu entlassen.

Dieser Homescreen-Ersatz wurde von Facebook in deren Hauptquartier im Menlo Park, Kalifornien am 4. April erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt, zusammen mit dem HTC First. Schon damals regte sich bei vielen die Frage, ob man mit dem dort gesehen wirklich etwas anfangen können wird, da mit Facebook Home das bisher bekannte Konzept des frei gestaltbaren Homescreens einfach bei Seite gewischt wurde. Nun, die kontroverse Diskussion wird auch weiterhin nicht aufhören aber dennoch hat Facebook Home den ersten Meilenstein erreicht: 500.000 Downloads innerhalb von 5 Tagen, was heruntergerechnet somit täglich 100.000 Downloads entspricht. Angesichts der offiziell doch recht geringen unterstützten Smartphone-Modelle Galaxy S3, Galaxy Note 2, HTC One X und X+, ein nicht ganz schlechtes Ergebnis.

Betrachtet man sich jetzt aber mal die Facebook-Nutzer an, immerhin seit längerem über eine Milliarde, dann wirken die Zahlen schon wieder bedeutend kleiner. Zumal die Kollegen von TechCrunch einen Vergleich zum von Facebook aufgekauften StartUp Instagram gezogen haben. Die Foto-Community konnte innerhalb der ersten 5 Tage über 5 Millionen Downloads verzeichnen. Wenn Facebook jedoch Facebook Home für den Rest der Android-Geräte freigebe wird, dürfte der Download-Counter schneller in die Höhe schnellen, denn bei über 600 Millionen mobilen Facebook-Nutzern dürfte sich noch der ein oder andere finden, der Facebook Home zumindest einmal ausprobieren will.

Apropos ausprobieren: Die Bewertung von Facebook Home im Play Store ist mit derzeit 2,2 von 5 möglichen Sternen ein nicht gerade berauschendes Ergebnis. Vor allem manche Kommentare laden doch zum Kopfschütteln ein, da manch Nutzer das Konzept hinter Facebook Home nicht ganz begriffen zu haben scheint. Zumindest erwecken manche Kommentare diesen Eindruck, ohne jetzt näher darauf eingehen zu wollen. Kurze Zusammenfassung: Den meisten fehlt das was Android bisher ausgemacht hat und das sind die Widgets. Jedenfalls wird sich ziemlich häufig darüber beschwert, dass man außer Facebook immer und überall nichts weiter großartig nutzen kann. Tja: Willkommen in der Welt von Facebook, wo jeder Androide zum Facebook Phone werden kann.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Facebook
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
Messenger
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
[Quelle: TechCrunch | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


224 Abfragen in 0,626 Sekunden