Google Edition von Xperia Z Ultra und G Pad 8.3 vorgestellt

Geschrieben von

Google Edition Xperia Z Ultra und G Pad 8.3

Während der großen Keynote von Google zur Google I/O 2013 wurde das Galaxy S4 in der Google Edition vorgestellt. Ein Smartphone das kein Nexus-Label trägt aber dennoch ein halbes Nexus ist. Ein wenig später folgte schließlich das HTC One. Die Sache muss sich scheinbar wirklich lohnen, denn mit Sony und LG gibt es die ersten beiden Tablets als Google Edition.

Die Überraschung mit der Google Edition war Google damals im Mai wahrlich gelungen, denn die ersten Gerüchte tauchten erst etwa einen Tag zuvor auf. Mittlerweile hat sich die Marke „Google Edition“ zu einem kleinen Geheimtipp entwickelt, da sie quasi aktuelle Top-Smartphones bietet mit einem nahezu puren Android. Das äußert sich zudem in ziemlich schnellen Android-Updates, die im Normalfall wenige Tage nach den Google-eigenen Nexus-Modellen verteilt werden. Während bisher allerdings der eine oder andere Hersteller mit dem Gedanken spielte, haben Sony und LG gestern Abend den Schritt gewagt.

 

Nachwuchs bei der Google Edition

Sowohl das Sony Xperia Z Ultra als auch das LG G Pad 8.3 sind ab sofort in den USA im Play Store von Google zu kaufen und das als recht beliebte Google Edition. Wie ihre Vorgänger von Samsung und HTC, kommen beide Geräte ohne veränderte Hardware zum Kunden, dafür mit vorinstalliertem puren Android ohne (störende) Hersteller-Zusätze. Wie so oft bei derart großen Neuheiten bleibt der Rest der Welt außen vor, beide Geräte in der Google Edition gibt es ausschließlich in den USA zu kaufen. 649 US Dollar sind es für das Xperia Z Ultra und 349 US Dollar für das G Pad 8.3. Damit dürfte auch die Sache mit dem nicht nach Nexus aussehenden LG V510 geklärt sein.

Aber eines kann deutsche Nutzer genannter Geräte trösten: Bei den XDA Developers dürften recht schnell die ersten Custom ROMs auftauchen, mit denen hiesige Geräte in eine Google Edition verwandelt werden können. Das war schon beim Galaxy S4 so und auch beim HTC One, warum sollte es also dieses Mal anders sein? Was bei uns ebenfalls nicht zu haben ist aber gestern vorgestellt wurde: Das Nexus 7 (2013) WiFi in weißer Farbgebung. Selbstverständlich läuft auf allen drei Geräten Android 4.4 KitKat.

131211_1_1

Wäre eine Google Edition überhaupt für euch ein Thema, wenn es sie hierzulande offiziell zu kaufen gäbe?

[Quellen: Google Play Store (1), (2) & (3)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. robertorobe schreibt:

    Dieses ganze Google Play Programm wird Google bald um die Ohren fliegen. Es ist auf keinen Fall die Lösung des Fragmentierungsproblems. Google denkt sich wohl, Updates kommen schneller wenn man für das Flaggschiff die Grundversion bereitstellt. Aber der Plan scheitert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


211 Abfragen in 0,455 Sekunden