Google Fotos nun mit besseren Editiermöglichkeiten

Geschrieben von

google-fotos-2-flashnewsKurz bearbeitet: Wer Google Fotos als sein offizielles online Fotoalbum nutzt, wird mit Sicherheit schon auf die Sortierfunktion nach Datum gestoßen sein. Eine praktische Angelegenheit, solang die Fotos auch mit dem richtigen digitalen Datum versehen sind. Wenn nicht, gibt es ein wahlloses Durcheinander. Dem hat Google – zumindest in der Web-Anwendung von Google Fotos – nun ein Ende gesetzt.

Denn ab sofort kann man bei den hoch geladenen Fotos das Datum ändern oder eben komplett hinzufügen. Und dazu hat Google gleich mehrere Optionen zur Verfügung gestellt.

Google Fotos Datum und Uhrzeit

Nicht nur das man praktischerweise gleich komplette Gruppen editieren kann, sondern es besteht auch die Möglichkeit vorhandene Uhrzeiten „intelligent“ zu ändern.  In der Praxis würde das bedeuten das wir uns entsprechende Fotos (oben links im Foto) markieren und dann oben rechts im Browser-Menü, Datum und Uhrzeit bearbeiten.

Hier besteht nun die Auswahl, alle Fotos mit einem neuen Datum und Uhrzeit zu versehen oder – falls ein Zeitstempel in den EXIF-Daten der Fotos vorhanden ist – den relativen Zeitunterschied beizubehalten. Sprich habt ihr im Urlaub eine kleine Stadtrundfahrt unternommen, sind die Fotos natürlich im entsprechenden Zeitabstand der Fahrt an sich entstanden. In der Regel möchte man diese Zeitstrecke aufrecht erhalten, wenngleich auch das Datum falsch ist, um später die Busfahrt nachempfinden zu können.
In diesem Fall wählt man dann die Option Datum/Uhrzeit verschieben.

Eine wichtige Funktion, die mir persönlich schon seit langen für Frust gesorgt hat, was gerade bei großen Mengen an zu bearbeiteten Fotos nun eine erhebliche Zeitersparnis einbringt. Ob und wann Google diese Funktion auch für die mobile Google Fotos App umsetzt, ist indes noch nicht bekannt.

[Quelle: GoogleWatchBlog]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


199 Abfragen in 0,450 Sekunden